Impuls Tirol: Verständnis ist gut, Taten sind besser!

LA Maria Zwölfer

TIROL. Es handelt sich lediglich um "diverse Absichtserklärungen der Landesregierung", so die Impuls Tirol Landtagsabgeordnete Maria Zwölfer. Die Worte allein würden der Tiroler Bevölkerung nicht nutzen. Die momentanen Maßnahmen, die "rege Betriebsamkeit zur Eindämmung des Transitverkehrs" liege verdächtig nahe an der Landtagswahl am 25. Februar, so Zwölfer und hegt den verdacht die verkehrspolitischen Maßnahmen des Landes Tirol seien "hauptsächlich heiße Luft". 

Vergangene Verkehrspolitik war "stümperhaft"

Zum Beispiel sei die Einführung des sektoralen Fahrverbots "nach hinten losgegangen" und Zwölfer erläutert dazu: "Durch die vielen Ausnahmen ist die Regelung vollkommen wirkungslos, es ist sogar eine Zunahme des Transitverkehrs zu verzeichnen."
Auch die Zulaufstrecken für den Brennerbasistunnel seien nicht verhandelt worden, dies habe man schlichtweg versäumt. 

Mehr zum Thema Landtagswahl auf unserem Themenchannel 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen