Lebenswichtige Sonntagskultur für Mensch- und Christ-Sein

Aus der Mitte - in der Kraft der gemeinsamen Feier der Heiligen Messe - bleibt das Christ-Sein lebendig
  • Aus der Mitte - in der Kraft der gemeinsamen Feier der Heiligen Messe - bleibt das Christ-Sein lebendig
  • hochgeladen von Martin Frank Riederer OPraem
Wo: Tirol, Innsbruck auf Karte anzeigen

Papst betont: Sozial und lieb sein ist zu wenig - in der Kraft der Sonntagsmesse wächst der Christ---

Ohne den sonntäglichen Kirchgang sind Christen "dazu verdammt, von der Müdigkeit des Alltags beherrscht zu werden." Dieses mindestens wöchentliche Treffen, das oft von Sorgen und Ängsten verschlungen wird, gibt Christen die Kraft, jeden Tag mit Mut und Hoffnung zu leben, betonte Papst Franziskus in der letzten Generalaudienz.
Der Heilige Vater betonte die Sonntagspflicht für Katholiken. Nicht als unbillige Last, sondern als Kennzeichen des Christ-Seins.

Säkularisierte Gesellschaft hat das christliche Gefühl für den Sonntag völlig verloren

Es gibt viele verweltlichte Gesellschaften, die das Gespür für den Sonntags völlig verloren haben, mahnte der Papst. In diesem Fall seien alle Katholiken aufgerufen, die Bedeutung des Tages wiederzubeleben, damit der Sonntag, der Tag des Herrn ist, der mit Freude, mit Gemeinschaft und mit Solidarität gefeiert werden sollte, so Franziskus; als ein Ruhetag, "der die Seele und den Körper wiederherstellt".
In der Sonntagsmesse erholen wir uns seelisch von der Geschäftigkeit und der Arbeit der Woche, lernen, uns dem Vater anzuvertrauen, statt auf irdische Dinge zu hoffen, sagte Franziskus weiter: Auf diese Weise hilft uns der Verzicht auf unnötige Arbeit am Sonntag, unsere Identität als Söhne und Töchter Gottes zu leben, und nicht als Sklaven irgendwelcher Götzen.

Die Heilige Messe als Zentrum und Quelle des Glaubens

"Wir Christen müssen an der Sonntagsmesse teilnehmen, denn nur mit der Gnade Jesu, mit seiner lebendigen Gegenwart in uns und unter uns, können wir sein Gebot in die Tat umsetzen und somit seine glaubwürdigen Zeugen sein".
In der Eucharistie und der Messe, so Franziskus zu den Gläubigen, finden wir die Kraft für das tägliche Leben. Ohne den sonntäglichen Kirchgang sind Christen "dazu verdammt, von der Müdigkeit des Alltags beherrscht zu werden." Dieses mindestens wöchentliche Treffen, das oft von Sorgen und Ängsten verschlungen wird, gibt Christen die Kraft, jeden Tag mit Mut und Hoffnung zu leben, so der Pontifex.
Die Tage des Advents geben zum Neu-Beginn einer persönlichen Sonntagskultur und zum Gebet in der Gemeinschaft der Kirche besondere Einladung und Gelegenheit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen