LH-Direktwahl: SPÖ setzt auf Inhalt in Debatte

SP-Vize Dornauer: Streiterei um Urheberschaft der Idee nichtig. (Symbolbild)

TIROL. Der Streit darum, wer die Idee zur Direktwahl des Landeshauptmanns hatte, sei eine unnötige Sache und ein "Kleinkindverhalten", so Dornauer

Nicht länger mit solchen Nichtigkeiten aufhalten

In den Augen Dornauers, hätte das Thema schon längst abgehandelt werden können, da "scheinbar eh jeder schon immer dafür war". Doch stattdessen ist aufgrund von Streitereien "nichts weitergegangen". 

Dies möchte der SP-Vize nun hinter sich lassen und mit "Kraft und Durchhaltevermögen endliche Bewegung in diese Sache" bringen. 
Im Oktober soll eine Initiative für einen breit angelegten Diskussionsprozess starten. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Tiroler SPÖ: Initiative für Landeshauptmann-Direktwahl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen