Förderung für Traditionsverbände
LR Tratter: „Traditionen sind das Fundament unseres Landes!“

LR Johannes Tratter sieht die Traditionen als wesentliches Fundament des Landes.
  • LR Johannes Tratter sieht die Traditionen als wesentliches Fundament des Landes.
  • Foto: Land Tirol/Cammerlander
  • hochgeladen von Laura Sternagel

TIROL. Die Tiroler Traditionskultur erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und vieler aktiver Mitglieder. Um weiterhin die starke Achse zwischen Land und Traditionsvereinen zu pflegen wurden letztes Jahr 1,5 Millionen Euro an Fördermitteln ausgeschüttet.

Die Zahlen sprechen für sich: Mit über 15.600 aktiven Mitgliedern im Tiroler Blasmusikverband, 17.382 im Bund der Tiroler Schützenkompanien sowie rund 10.000 im Tiroler Landes-Trachtenverband ist die Tiroler Traditionskultur aktiv und lebendig. Hinzu kommen noch die Freiwilligen Feuerwehren, Kameradschaften, StudentInnenverbindungen, der Alt-Kaiserjägerclub, der Kaiserschützenbund Tirol, der Tiroler Kaiserjägerbund, der Tiroler Sängerbund sowie zahlreiche kirchliche Vereine – kaum eine Region weist eine derart intensive und organisierte Traditionspflege auf wie das Land Tirol.

Für LR Johannes Tratter, in der Regierung für Traditionswesen zuständig, bilden Traditionen ein wesentliches Fundament des Landes:

„Ich sehe es als großen Wert an, dass Tirol über gewachsene Traditionen und ein lebendiges Vereinsangebot bis in die kleinsten Gemeinden verfügt. Hier sind Menschen verschiedenster Herkunft füreinander da, junge ebenso wie ältere. Die Traditionsverbände leisten einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Zusammenhalts unserer Gesellschaft und sind ein wesentliches Fundament unseres Landes. Ich selbst war lange aktiver Musiker und bin in mehreren Vereinen tätig. Gemeinsam mit anderen einen Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten, war auch für mich persönlich stets sinnstiftend.“

Jugendarbeit im Fokus

Um auch in Zukunft auf viele aktive Mitglieder zählen zu können, steht besonders die Arbeit mit jungen Menschen im Fokus. Der Landesverband der Heimat-und Trachtenvereine Tirols hat im Jahr 1987 beispielsweise das volkskulturelle Leistungsabzeichen geschaffen. Eine Prüfung über Tracht, Brauchtum und Volkstanz, um zu garantieren, dass dieses Wissen an die Jugend weitergegeben wird. Von den 100 Vereinen des Landesverbandes werden in 46 Vereinen Jugendliche in Jugendgruppen ausgebildet. Dabei lernen rund 1.000 Kinder und Jugendliche heimische Volkstänze.

Auch der Bund der Tiroler Schützenkompanien fördert seine Nachwuchsarbeit – 1.240 Jungschützen und 443 Jungmarketenderinnen sichern die Zukunft des Verbandes. „Beeindruckend ist auch, dass beinahe die Hälfte der 15.650 Mitglieder des Tiroler Blasmusikverbandes das 30. Lebensjahr noch nicht überschritten hat. Ein Zeichen für das stetig wachsende Interesse junger Menschen an traditioneller Musik und dem Vereinsleben“ ist LR Tratter über die engagierte Jugendarbeit der Vereine und das Interesse am Traditionswesen erfreut.

Factbox Förderungen 2018

Heimat und Brauchtumspflege: 291.648 Euro
Blasmusikwesen: 767.463 Euro
Sängerwesen: 440.383 Euro

Mehr aus Tirol

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.