Mehr Gehalt für LandesärztInnen

Platter und Tilg: „Gesamtpaket für Gehaltsanpassung Ärzte/Ärztinnen und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen für die Tirol Kliniken GmbH gemeinsam nun erfolgreich auf den Weg gebracht!“
  • Platter und Tilg: „Gesamtpaket für Gehaltsanpassung Ärzte/Ärztinnen und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen für die Tirol Kliniken GmbH gemeinsam nun erfolgreich auf den Weg gebracht!“
  • Foto: Archiv - Symbolbild
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

TIROL. Alle LandesärztInnen der Tirol Kliniken GmbH bekommen nun eine Gehaltsanpassung. Dies betrifft jene ÄrztInnen, die nicht nach dem Vergütungssystem Neu beschäftigt sind.

Jährlich 16,6 Millionen Euro

Rund 16,6 Millionen Euro macht die Gehaltsanpassung aus. Für Landeshauptmann Günther Platter ist dies ein Garant für eine leistungsgerechte Bezahlung und die Fortführung höchster medizinischer Standards in der Breitenversorgung und in der Spitzenmedizin. Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg betont, dass dadurch die Gesundheitsversorgung in Tirol weiterhin an der Spitze bleibe. Zu dieser Gehaltsanpassung kam es nach Verhandlungen zwischen Land Tirol, Tirol Kliniken GmbH, Zentralbetriebsrat, Gewerkschaft Öffentlicher Dienst sowie Ärztekammer für Tirol und den ÄrztInnenvertretern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen