Mehr LKWs auf die Schiene umgestiegen

LHStvin Ingrid Felipe freut sich über steigende Zahlen bei den LKW auf der Schiene.
  • LHStvin Ingrid Felipe freut sich über steigende Zahlen bei den LKW auf der Schiene.
  • Foto: Land Tirol/Berger
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Auf der Achse Wörgl und Brennersee fahren täglich 36 Züge, die die Lastenfahrzeuge umweltschonend voran bringen. So kann die Luftqualität in Tirol erhalten und verbessert werden. 
Neben den anderen Maßnahmen wie dem Luft-100er, dem Nachtfahrverbot, der Verbot bestimmter alter LKWs und viele weitere, geht man wichtige Schritte zum Erhalt der Tiroler Luftqualität und der Eindämmung des Transitverkehrs. 
Zuletzt wurde zum Beispiel die Blockabfertigung bei Kufstein erfolgreich getestet. 

Nach LHStvin Felipe gibt es nicht genügend Unterstützung aus den europäischen Hauptstädten, um den Erfolg dieser Maßnahmen auszubauen und die wichtigen Verkehrsanliegen des Alpenraums anzugehen. 
Nun setzt die Tiroler Landesregierung auf ihren künftigen Vorsitz in der EU-Mobilitätsgruppe für den Alpenraum im Jahr 2018. Man erhofft sich, auf die europäischen Hauptstädte Druck ausüben zu können und wirksam gemeinsame Maßnahmen erzielen zu können. Außerdem soll nochmals auf die Belastungssituation durch den hohen Transitverkehr aufmerksam gemacht werden. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
LKW Blockabfertigung im Oktober A12 Bereich Kufstein

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen