Neuer Obmann für Tirols Gemeinnützige

Führungswechsel bei Tirols Gemeinnützigen: LR Johannes Tratter (re.) gratuliert dem neuen Obmann Franz Mariacher (Mitte), der auf Klaus Lugger nachfolgt.
  • Führungswechsel bei Tirols Gemeinnützigen: LR Johannes Tratter (re.) gratuliert dem neuen Obmann Franz Mariacher (Mitte), der auf Klaus Lugger nachfolgt.
  • Foto: platzermedia
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

Generationswechsel bei den Tiroler gemeinnützigen Bauvereinigungen: Im Rahmen der 156. Mitgliederversammlung wurde der neue Obmann gewählt. Franz Mariacher, seit 2007 Geschäftsführer der TIGEWOSI, löst Klaus Lugger nach 30 Jahren an der Spitze der Tiroler Gemeinnützigen ab. Sein Stellvertreter ist DI Markus Lechleitner (Alpenländische Heimstätte).

330 Millionen Bauvolumen

„Die Gemeinnützigen sorgen mit ihren Bauprojekten für günstiges Wohnen. Tirolweit wohnt jeder fünfte Bewohner unter gemeinnützigem Dach. Heuer werden wieder über 1.300 neue, leistbare Wohnungen fertiggestellt“, berichtet der neue Obmann. Das Bauvolumen bleibt mit 330 Mio. Euro für 2016 konstant, wovon 56 Mio. Euro in die Instandhaltung fließen. Zusätzlich verwalten die Tiroler Gemeinnützigen mehr als 67.000 Wohnungen.

Autor:

Stephan Gstraunthaler aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.