Die politische Romantik herzensguter Menschen. Heimatlich-Prosaisch erfasst
Politische Romantik II: Der trunkene Heinrich & die Milch-Industrie

Während das sogenannte #Ibiza-Video noch relativ frisch rüberkommt, hat das genauso sagenhaft ehrliche u-tube video vom deutschen FDP-Politiker Heinrich Heidel schon einige Jährchen auf dem Buckel. Es passt zu einem Sachbericht des deutschen staatlichen Fernsehens, das letztens im Ersten folgendes ausstrahlte:"DAS SYSTEM MILCH - Das romantisch verklärte Bild der Milchwirtschaft ist heute einer hochgradigen Industrialisierung gewichen;"

Der Titel des Beitrags samt der TV-Blattkomprimierten Grundthese führt zur Bestandsaufnahme des Heinrich Heidel, die er in einigermassen trunkener Gemütsverfassung vor dem Hessischen Landtag unbeirrt & in stoischer Gleichmut konzentriert vorbrachte und INTERNET SEI DANK nach wie vor vorbringt, solange dies den internationalen Konzernen keinen Dorn im mächtigen Konzern-Löwenfuss dünkt!

Zum Beginn seiner Rede begrüsst Heinrich Heidel herrschaftlichst freundlich die amtierende Milchprinzessin Melanie, die ganz offensichtlich unter dem Auditorium weilt, kommt aber sofort auf den Punkt seines selbstbefreiten Einsatzes. Nie hat uns ein liberaler Politiker soviel Respekt abgerungen, wie dieser wackere Heinrich, der unserem Namen alle Ehre macht, denn dass ausgerechnet ein Liberaler gegen die Konzerne wettert und zwingend logisch ordungspolitische Maßnahmen von Staats wegen einfordert, gehört zu den nachdenkenswerten Leistungen einzelner Volksvertreter unserer korruptionsgeplagten Gegenwart.

Heidel also:" Die Milch machts! Hessens Milchbauern brauchen eine SCHANGSE!" Das französische Chance können & wollen viele deutsche Sprachgenossen nicht richtig aussprechen, wohl tiefenpsychologisch ein Ressentiment gegen den einstigen, ewigen Erbfeind? Oki, den Deutschen wurde schon alles angedichtet & anpsychologisiert, nicht aber dass sie romantische Geistestypen wären, sondern das Gegenteil nämlich hierarchisch autoritätsorientiert mit einem Drang, dass alles perfekt klappt & funktioniert.

Das möglichst günstig, am besten frank & frei gratis.
Der Eingangsslogan stammt nach Heidel von einem Propaganda-Plakat der Gebrüder Aldi, die vollmundig verkündeten, den Milchbauern stünde ein Milchpreis von 68 Cent zu, um ihren Fortbestand zu gewährleisten. Nun seien es gerade die Gebrüder Aldi, die bei einem Milchpreis von derzeit 42 Cent, dafür sorgten, dass die Milchbauern KEINE SCHANGSE mehr hätten, was deren "Überlebens-Opportunitäten" betrifft, konzernsoziologisch ausgedrückt.

AM HEUTIGEN TAGE NOTIEREN WIR EINEN MILCHPREIS VON 37,45 CENT/KG mit Tendenz-Prognose weiter talwärts Richtung AUS!
Quelle: HP der Agrar Markt Austria

Wenn der gemütsvoll referierende Heidel dann knallhart serviert ein Liter Milch sei nahrhafter als ein Liter Benzin, so spricht er dem Wahl-Tiroler Heinrich insoweit aus der Seele, da wir Inn Piraten ja der Aufassung sind, dass mit unserem Lebensmedium schlechthin, DEM TIROLER WASSER jeder Tiroler von uns zum Wasser- statt Öl-Scheich gemacht werden könnte, einmal andere volks- & heimattreue Politiker vorausgesetzt.

Was gedenkte Grisu der Drache über Volkes Wasser-Privatisierungs- Strache?

Kleiner lyrischer Ausrutscher, wir fragen also knallhart in Prosa? Wer darf uns das Wasser privatisieren?

Wir schmunzeln, weil "Was heisst schon privat vor den Augen desjenigen, der über den Ausnahmezustand entscheiden darf oder de facto muss", vom Klima- Bildungs- Pflege- oder was sonst nach beliebigsten Tageslage augenblicklich als Notstand verkündet wird? Wir als Dauer-Prediger des Wohnungs- & Einkommens-Notstandes breiter Massen wittern da naturgemäß auch unsere SCHANGSE, besser aber wir reden von unserem Plan mit Volksvermögen wie dem Wasser Werte für das Volk zu schaffen.

Aus dieser Notwendigkeit heraus haben wir für unsere Leute den Verein Tiroler für Tiroler gegründet . 

Wer jetzt nicht mehr weiss, was eine Tirolerin & einen Tiroler definiert, so sagen wir in der alten Denkensart des Staates als Gebiet + Volk + Staatsgewalt, genannt Drei Elementen-Lehre, das sind alle diejenigen, die sich auf unserem Territorium bewegen müssen, um sich ihr Leben zu leisten & die der Tiroler Mundart zumindest dem Verständnis her mächtig sind. Aber auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen aller Herkunftsländer sind in unsere Lebensart miteingeschlossen...

Weil WIR SIND DIE WAHREN GRÜNEN, de fundi profundis, Glückauf & Amen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen