Schuldner in Euroland: Von Natur aus proskribiert!?!

Wo: stemmeseder, Innsbruck auf Karte anzeigen

Seit der Engländer John Locke die Fähigkeit des Menschen zur Bildung von Vermögen als Normalverstand nachgewiesen hat, bewerten wir den Einzelnen, Firmen, Kommunen, ja ganze Länder und Völker nach dieser mathematischen Potenz & Kategorie. Die Bänker machen das punktgenau, indem sie uns raten. Die Rating-Agenturen entscheiden über Leben & Tod von Unternehmen wie Staaten gleichermaßen. Gelddrucken war Staat! Am heutigen Tage wird niemand mehr bestreiten, dass die EZB alleine die Geldmaschine Eurolands bedient, unter dem Controlling seiner ehemaligen Arbeitsgeber Goldman Sachs & Co. Wie Wohltaten der Menschlichkeit werden die Marktfreiheiten gespriesen und sind doch Miss-Handlungen am Volke in sozialer Sicht, wie der unendliche Leidensweg Griechenlands uns jährlich intensiver fortführt. Der weltberühmte, aber verfemte Staatsrechtler Carl Schmitt hat die Berufung auf diese Menschlichkeit als "besonders brauchbares ideologisches Instrument imperialistischer Expansionen" entlarvt. Seit dem Völkerrechtler Pufendorff, der zustimmend Bacon für das britische Empire zitiere, seien bestimmte Völker von der Natur selbst proskribiert, z.B. die Indianer, weil sie Menschenfleisch fressen. Die Indianer, so Schmitt weiter, sind denn auch wirklich ausgerottet worden. Bei fortschreitender Zivilisation und steigender Moralität genügten vielleicht schon harmlosere Dinge als Menschenfleisch zu fressen. Vielleicht genüge eines Tages sogar, dass ein Volk seine Schulden nicht bezahlen kann. Ecce!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen