PSYCHOPHILOSOPHISCHE SERIE. SIEBEN SÜNDEN IN EINER SACHE
Sieben Sünden VIII: Heinrich der Achte. Die Sünde als Staats-Raison. Ein exemplarischer Fall!

Was ist schon Sünde? So orakelt es sich Jahrtausenden aus den Köpfen relativistischer Theoretiker aber auch aus den Oberstuben der Gelehrten als Rechtfertigungs-Denker aller Despoten und Tyrannen ihrer jeweiligen Lebens-Zeiten. Die einen existieren im Schatten quasi von Einsteins Gnaden und regieren über die weiten Denkensfelder der neuesten & neoliberalsten Frankfurter Schule. Die anderen benennt oder beschimpft man Machiavellisten, Absolutisten, Staatsanwälte & Ideologen der Gegenrevolution.

"Henry the eight was a TYPICAL renaissance prince", dieser Satz war der erste Satz einer meiner rednerischen Übungen im Rahmen des österreichischen Bildungssystems, und zwar an einer katholischen Privat-Schule, doch die sind gottlob auch der staatlichen Gesamt-Obwaltung unterworfen. Nicht selbstverständlich, denn EVIL HENRY VIII hatte ja erstmals alle englischen monasteries in einem imperialen Handstreich aufgelöst. Die TOTE HAND sollte für England lebendig werden und zwar in Werken, Taten & vor allem in Geld als liquidem Kapital.
Sehr avantgardistisch, da denkt man hiezulande erst an Joseph II.

Dass ich diese in kindlich instinktsicherer Recherche ermittelten Tatsachen ausgerechnet in meinem 13 Lebensjahr in der klösterlichen Umgebung des Privatkollegs der Herz Jesu-Missionare in Salzburg- Lehen- Liefering tatsächlich im Englisch-Unterricht als Referat zum Besten geben sollte, werten die Eingeweihten einer kosmischen Sendung naturlogisch nicht als Zufall. Wenn uns die Einsichten des fortgeschrittenen Lebens leiten, erkennen wir oftmals, dass unter der Prämisse des eigentlichen, ehrlichsten & ursprünglichen Lebens-Motivs alles einen Sinn ergibt & sich zu einer unglaublichen Gesamt-Bedeutung aufdonnert.

Sei es wie es ist, diese rethorischen Trainingseinheiten sind für alle von Vorteil, die im Erwerbsalltag auf die Kraft des unmittelbaren Wortes angewiesen sind, ob als Verkäufer, Entertainer oder als Politiker, wobei die cynischen Höllenwächter aller Welt-Kaschemmen sogleich behaupten, Politiker sei nur der Überbegriff für den keilenden Klown. Das hiesse freilich dem Politiker ein bloßes Verkaufsinteresse im Unternehmer-Kostüm zu unterstellen. Wir befinden diese Schublade zwar als gegenwärtig zutreffend, aber von der ursprünglichen Sendungs-Berufung abgewichen. Ebenso aus dem Gleis erscheinen etwa Priester, die war so professionell wie Diplomaten auftreten, deren Leidenschaft & Kraft zur Rede aber zum post-biedermeierlichen Sanftheits-Getue einer gespielten Einfalt kultiviert scheint. Wie schnell würden die Wahrheiten der Nachfolger des Geistes von Abraham a Sancta Clara noch leere Gotteshäuser auch wieder mit jungen Frauen und Männern füllen. Nicht nur in Zeiten allgemeiner Furcht & Bedrängnis.

Dazu aber nun der beispiellose Sündenfall des Jahres, weitverbreitet unter #strache_video.

Wir erlauben uns nicht dazu in die Ebene des politischen Witzes abzugleiten, wie mit der Frage, welche militärischen Mittel & wieviel Geld es benötigt, um eine Diktatur der südlichen Hemisphäre zu errichten oder wieder zu stürzen, um diese mit dem Aufwand zu vergleichen, der in der sogenannten Ibiza-Causa getrieben wurde.
Ein honoriger Betrachter der soziologischen Weltfremdheit politischen Gegenwartsdenkens, nämlich Peter Sloterdijk hat dankenswerterweise die Provinzialität des ganzen Schauspiels angesprochen & zur Disputation freigegeben.

HEADLINE der kleinen Zeitung vom 9. Juni2019: DAS IST SEHR ÖSTERREICHISCH!
Wir gestatten uns DE STATU TIROLENSIS einzuschränken, das ist sehr wienerisch, oder wie im Wienerischen Volksmund selbst: " Wien, du host ka Glander, Wien du bist wia a Toschnfeitl..."

Wir reanalysieren also unter dem Obersatz cuius regio, eius religio. Übersetzt & vereinfacht, wer die Macht hat, diktiert, was unserer KRONE Wahrheit sei, vornehmlich, was das Volk gerade so denkt...honi soit, trari trara.

Wir sind freilich weniger Richter, als vielmehr Dichter.
Und was tut der Dichter?
Die Wahrheit spricht er.
Auch der Trunkenen Mund
Tut Wahrheit kund
Und wars nicht wahr
So wird ganz klar
Wird die Wahrheit auch geschunden
So war es jedenfalls sehr schön erfunden

Genau! Aus diesem Grunde haben wir auch unseren gemeinnützigen Verein TIROLER FÜR TIROLER gegründet, damit auch für unsere Klientel wahr werde, was andere für das einfache Volk nur versprechen, nämlich leistbares Wohnen & Jobs, die sich lohnen...Direkte Demokratie via Internet-Piraterie!!!
Finanziert in heimatlicher Steuer-Oasis basierend auf unseren heimatlichen Rechtsvorschriften.

Nun gebt acht, so wirds gemacht,
Hats an Bonität auch noch gefehlt
Werthaltig wird wer
Fürs ganze sich zusammenstellt
So haben schon die Alten Genossen einst finanziert
Gesegnet, wer das im Heut kapiert
Und das bei NULLZINSEN!
Was ginge da noch in die Binsen?!

Den eh schon Reichen wie zum Hohn
Der Inn Piraten STAATSRAISON!!
Weniger liberal, als stehts legal;

Versprochen, liebes Innsbruck!!!
Yrs Heinrich, des Achtens Ich
Ahoi

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen