Integrationskindergärten
SPÖ fordert langfristige Absicherung für Einrichtungen

Die privaten und öffentlichen Integrationskindergärten werden für das laufende Betriebsjahr vom Land finanziell unterstützt.

TIROL. Öffentliche und private Integrationskindergärten wurden durch die notwendigen Umstellungen nach Inkrafttreten des Tiroler Teilhabegesetzes (THG) vor eine schwierige finanzielle Situation gestellt. Umso mehr begrüß LA Claudia Hagsteiner, Familiensprecherin der neuen SPÖ Tirol im Tiroler Landtag, den Einmalzuschuss des Tiroler Landes für die Einrichtungen. 

Finanzierung für laufendes Kindergartenjahr gesichert

Die SPÖ stellte in der jüngsten Landtagssitzung einen Dringlichkeitsantrag, welcher in abgeänderter Form auch angenommen wurde. Dank dieses Antrags, könnte zumindest der Betrieb für das laufende Kindergartenjahr in den Integrationskindergärten gesichert werden.

Trotzdem fordert die Innsbrucker SP-Stadträtin Elisabeth Mayr eine weitere Adaptierung des Teilhabegesetzes. Als Ziel hat sie die langfristige Absicherung der Einrichtungen vor Augen, sonst hätte man nächstes Betriebsjahr wieder dieselben finanziellen Probleme. 

Zwar ist das THG ein "sozialpolitischer Meilenstein", dem die SPÖ vollkommen zustimmt, so Mayr und Hagsteiner jedoch müssten noch notwendige Adaptierungen folgen, dies habe die Praxis gezeigt. 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen