Landtag
SPÖ fordert Maßnahmenpaket für mehr Sicherheit

Philip Wohlgemuth, Landtagsabgeordneter und Verkehrssprecher der neuen SPÖ Tirol
  • Philip Wohlgemuth, Landtagsabgeordneter und Verkehrssprecher der neuen SPÖ Tirol
  • Foto: ÖGB Tirol / Tom Bause
  • hochgeladen von Alexander Schguanin

TIROL. Beim Thema Straßenverkehr steht für die SPÖ die Verkehrssicherheit ganz oben auf der Agenda. Für sie gehe es im Straßenverkehr zu oft um Leben und Tod. Philip Wohlgemuth, Landtagsabgeordneter und Verkehrssprecher der neuen SPÖ Tirol unterstreicht nun die Forderung nach einem Maßnahmenpaket für mehr Sicherheit.

„Größere Autos, mehr Transporter, mehr Fahrräder, e-Scooter, Fußgänger, schnelle Ampelschaltungen und insgesamt wenig Platz - im städtischen Verkehr den Überblick zu behalten fällt schon so manchem Erwachsenen schwer. Für Kinder ist es meist unmöglich. Allein deshalb müssen wir hier ganz besonders genau hinschauen und unserer politischen Verantwortung für alle Verkehrsteilnehmer nachkommen", erklärt Wohlgemuth.

Mehr Sicherheit auf Tirols Straßen

„Der Verkehr wird immer schnelllebiger und die Situation auf den Straßen unübersichtlicher“, mahnt der Tiroler SPÖ-Verkehrssprecher erneut und führt fort: „Deshalb will ich das Thema ganz oben auf die Agenda setzen."

Für ihn sei daher ist eine umfassende Evaluierung mit einem daraus resultierenden Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr dringend notwendig. Laut ihm bedarf es eines Gesamtkonzeptes, das nicht nur altbekannte Probleme und Gefahren löst, sondern auch die zukünftigen Herausforderungen von vornherein miteinkalkuliert.

Faktoren berücksichtigen

Für Wohlgemuth müssen der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs, die Forcierung von Fahrradkonzepten, das Vorantreiben der Sicherheitstechnik, bessere Aufklärung und strengere Kontrollen beim Transport von Kindern mit dem Fahrrad und im Auto, ein Konzept für die rücksichtsvolle Nutzung von  eScootern und ein klar definierter Rahmen, wie die Einführung von neuen Verkehrsmitteln künftig zu erfolgen hat, dabei ebenfalls berücksichtigt werden.

Mehr zum Thema
Politik in Tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen