Bezahlte Anzeige

SPÖ Reichenau fordert Modernisierung für Spielplätze

Der Innsbrucker Stadtteil Reichenau bietet mit seinen vielen Spielplätzen, massenhaft Platz für Kinder unterschiedlichsten Alters. Das vielfältige Angebot verlangt jedoch auch ebenso viel an Kontrolle und Instandhaltung. Leider werden die Spielplätze den notwendigen Anforderungen nicht immer gerecht, ein Umstand mit dem es sich nur schwer leben lässt, sind die Leidtragenden doch die Sprösslinge der Reichenauerinnen und Reichenauer.

Die Reichenauer Kinderspielplätze werden stets voll genützt, das Angebot wird der großen Nachfrage gerade noch gerecht. Aus dem Andrang resultiert dann verständlicherweise eine Anhäufung an Schmutz und Müll. Eltern beschweren sich über überfüllte Mülleimer die oft tagelang nicht geleert werden, der übergehende Unrat welcher oft, gerade im Sommer, aus unverbrauchten Lebensmitteln wie Eis oder ähnlichem besteht, lockt dann unerwünschtes Getier an, man denke an Ameisen oder auch an Bienen.

Weitere Schwierigkeiten entstehen durch den verfrühten Verfall der Spielgeräte, der nicht zuletzt durch Vandalismus herbeigeführt wird. Weshalb meist Jugendliche die Geräte durch unsachgemäßen Gebrauch beschädigen oder gar zerstören, stellt eine ganz eigene Problematik dar, die Folgen sind dagegen offensichtlich. Splitterndes Holz, beeinträchtigte Gelenke und abgebrochene Kunststoffteile gefährden die Sicherheit der Kinder enorm, die Schäden können im besten Fall noch eine ruinierte Kleidung sein und reichen bis zu schwerwiegenden Verletzungen. Diese leider oft auftretenden Sachbeschädigungen müssen schnellstmöglich beseitigt oder ausgebessert werden, dafür sind regelmäßige Kontrollen in kurzen Zeitabständen erstrebenswert und auch bedingungslos notwendig.

Desweiteren darf erwähnt werden, dass die Spielplätze in Hinsicht auf Modernität etwas hinterherhinken. Eine Mutter machte darauf aufmerksam, dass Geräte für Klein- und Kleinstkinder Mangelware sind. So ist es an einem schönen Tag, an dem Hochbetrieb herrscht, nahezu unmöglich, eine der begehrten rundumgesicherten Schaukeln zu ergattern, da auf den meisten Plätzen nur eine einzige vorhanden ist. Dabei wäre es für die Kleinsten essentiell wichtig, sich an die diversen Geräte zu gewöhnen, und das ist eben nur durch eine spezielle Ausstattung möglich.
Modernisierungen intelligent einzusetzen könnte auch bedeuten Trinkwasserbrunnen nahe an Spielplätzen aufzustellen, mit derartigen Erneuerungen würde man dem Wunsch vieler Eltern und Kinder in der Reichenau nachkommen, auch das Errichten von öffentlichen Toiletten würde den Freizeitspaß vieler maßgeblich verbessern.

Ein Spielplatz ist für Kinder meist der erste Ort, an dem sie lernen müssen selbst soziale Kontakte aufzubauen, es ist auch die erste Möglichkeit für eine erfolgreiche Integration, außerdem fördert das Spielen an den diversen Geräten wichtige Körperfunktionen, wie das Balancegefühl , sowie das Reflexverhalten und die Sensorik. Studien belegen, dass der Spielplatz nach dem eigenen Zuhause, der wichtigste Ort für die Entwicklung des Nachwuchses ist, die dort erlernten Fähigkeiten können oft lebenslang von Nutzen sein. Gerade deshalb fordert die SPÖ-REICHENAU bessere und regelmäßigere Kontrollen für Sauberkeit und Sicherheit, und überdies auch eine zeitgerechte und intelligente Modernisierung.
Ein Stadtteil von solch hoher Kinderdichte ist auf vernünftige Spielplatz-Systeme angewiesen, deshalb sind diese vielleicht überspitzt klingenden Forderungen ernst zu nehmen und von enormer Wichtigkeit.

Wo: Reichenau, Innsbruck auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen