Brenner Basistunnel
Thaler möchte länderübergreifendes Bewusstsein schaffen

Tirols EU-Spitzenkandidatin Barbara Thaler

TIROL. Tirols EU-Spitzenkandidatin Barbara Thaler lädt gemeinsam mit Südtirols EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann die Kandidatinnen und Kandidaten der EU-Wahl zur Besichtigung des Brenner Basistunnels ein.

Größtes Infrastrukturprojekt der EU

„Der Brenner Basistunnel, der derzeit tief unter der Erde Tirols und Südtirols Meter für Meter vorangetrieben wird, ist das wichtigste und größte Infrastrukturprojekt der europäischen Union. Damit der Tunnel bei seiner Eröffnung aber auch seine volle Leistungsfähigkeit erreichen kann, benötigt es auch in unseren Nachbarländern die notwendige Zulaufinfrastruktur. Hier braucht es ohne Zweifel noch mehr Tempo“, erklärt Tirols EU-Spitzenkandidatin Barbara Thaler, die deshalb an einem breiten, länderübergreifenden Schulterschluss für das Projekt Brenner Basistunnel arbeitet.

KandidatInnen werden eingeladen

Um das Bewusstsein zu schärfen, wie wichtig die grenzüberschreitende Zusammenarbeit für die notwendige Güterverlagerung von der Straße auf die Schiene ist, lädt Thaler gemeinsam mit dem Südtiroler Europaparlamentarier Herbert Dorfmann am kommenden Freitag Kandidatinnen und Kandidaten aller Parteien, die sich der Wahl zum europäischen Parlament stellen, zu einer Besichtigung der Baustelle des Brenner Basistunnels ein.

Zugesagt haben unter anderem Vertreter aus Bayern. Mit Konrad Bergmeister, Vorstand der BBT SE, wird der Brenner Basistunnel-Experte schlechthin die Besucher aus erster Hand informieren.

Schlüssel zur Verkehrsentlastung

„Der Brenner Basistunnel ist der unverzichtbare Schlüssel und das Herzstück für die Verkehrsentlastung der Menschen im Alpenraum. Die Dimension und die unbedingte Notwendigkeit dieses Projekts sind in der Theorie oft schwer zu erfassen, erst vor Ort wird das so richtig begreifbar. Ich hoffe deshalb inständig, dass die imposanten Eindrücke, die man bei einer Vor-Ort-Besichtigung mitnimmt, dazu beitragen werden, die politischen Verantwortungsträger nachhaltig für dieses Projekt zu begeistern", so Thaler abschließend.

Mehr zum Thema
Politik in Tirol

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen