Wahlkarten für Landtagswahlen können nun beantragt werden

Wo werden die TirolerInnen ihr Kreuzchen machen? (Symbolbild)
  • Wo werden die TirolerInnen ihr Kreuzchen machen? (Symbolbild)
  • Foto: pixabay.com
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Alle Personen, die aus gesundheitlichen Gründen, wegen Ortsabwesenheit oder aus anderweitigen Gründen am Wahltag nicht persönlich zur Wahlurne kommen können, haben jetzt die Möglichkeit ihre Wahlkarte zu beantragen. 
Schriftlich können die Anträge auf eine Wahlkarte bis zum Mittwoch, den 21. Februar 2018 eingereicht werden. Mündlich ist der Antrag noch bis einen Tag vor den Wahlen, bis zum 23. Februar 2018, 14:00 Uhr möglich. 
In den meisten Gemeinden ist der digitale Weg möglich über  www.wahlkartenantrag.at
Der Antrag muss den Grund für die Beantragung einer Wahlkarte beinhalten. Zudem muss die Identität des Antragstellers nachgewiesen werden. 

Neue Landtagswahlordnung greift

2017 wurde die Wahlordnung geändert, so dass am Abend des 25. Februar 2018 mit der Auszählung der abgegebenen Wahlkarten ein vorläufiges Endergebnis der Landtagswahl 2018 vorliegen wird. Die Wählerkarten müssen allerdings spätestens am Freitag, den 23. Februar 2018 bei der jeweiligen Gemeinde eingetroffen sein.

Mehr zum Thema Landtagswahl 2018 auf unseremThemenchannel 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen