Yildirim zu Lohndumping-Vorwürfen: "Volle Aufklärung ist notwendig!"

Nationalrätin Selma Yildirim fordert volle Aufklärung rund um die Vorwürfe über die Festspiele Erl.
  • Nationalrätin Selma Yildirim fordert volle Aufklärung rund um die Vorwürfe über die Festspiele Erl.
  • Foto: Hitthaler
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Nach der parlamentarischen Anfrage an Kulturminister Blümel, stellt Selma Yildirim nun eine Anfrage an Sozialministerin Hartinger-Klein. Die SPÖ-Politikerin will eine Prüfung durch den Landesrechnungshof durchsetzen. 
Blümel antwortet und stellte fest, dass "KünstlerInnen in Erl gleichzeitig angestellt und auf Werksvertragsbasis beschäftigt sind und dies den gesetzlichen Vorgaben entspreche."

"Volle Aufklärung ist notwendig"

Es geht um die Steuermittel und deren "verantwortungsvolle Verwendung", so Yildirm. Die volle Aufklärung rechtfertig nach Yildirim das beharrliche Nachhaken bei der Sozialministerin.
Zudem erläutert die SPÖ-Nationalrätin: "Für Lohn- und Sozialdumping darf kein Platz sein, denn das ist kein Kavaliersdelikt und Arbeitsbedingungen sind nicht egal“.
Nach Blümels Antwort will Yildirim nun wissen, "was die Sozialministerin dazu sagt", denn "das ist sozialversicherungsrechtlich nach der Verwaltungspraxis und der ständigen Judikatur nicht statthaft, insbesondere wenn die Inhalte beider Tätigkeiten sich nicht voneinander abgrenzen lassen“.

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Land fordert "volle Transparenz" in Erl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen