Krizzel. Zettel. Fuzzel.
Die Trio-logie ist jetzt komplett.

36Bilder

Die Zeiten stehen auf Sturm. Auf Runterdrehen. Trotzdem steht die Ausstellung "Trio-logie" jetzt komplett am Marktplatz der Hypo Tirol Bank. Neben Dominik Schuberts Pop-Art und den Kunstskulpturen von Alois Schild. Improvisiert. Unverdrossen. Klar - ohne musikalische Untermalung, ohne Betreuung durch den Künstler "Dilettanten" und ohne die wirklich hörenswerten musikalischen "Flash-Mobs", die geplant waren.

Höhepunkt: Ein Song aus Mozarts Zauberflöte.

Wir spielen aber leider auf der Flöte der Einschränkungen. Kein Johannes Maria Wimmer, kein Simon Kräutler und Musikkollektiv Tirol, kein Marc Hess, kein Oswald Sallaberger, kein Florian Bramböck mit Klaus Schubert, kein Markus Linder, Siggi Haider - usw ... (Danke liebe Artists für Eure Bereitschaft!) So: Wer möchte, kann an-schauen. Hypo Zentrale. Am Bozner Platz. Während den Bank-Öffnungszeiten. In Kombination mit der Ver-Steh- und Geh-Brauchs-Anweisung (über 4000 Begnungsfotos) von Bild zu Bild, natürlich mit Mu-Na-Schu und Besucherabstand. Wer weiß -  immer noch interessant. Die Kombination zwischen Krizzeleien, den teils giftig-treffende "Apercu Professore*" vom Professor, der die Krizzeleien aus der Herr BERT-Welt beinhart seziert -  und den 40 Musikrezensionen (Tipps von DJ Herberthino)) machen es zu einem ungewöhnlichen Anschauen, Beschauen und Hören im Nachklang. Sowohl Collagen als auch Bücher sind käuflich. Der Gesamterlös ist für "Netzwerk Tirol hilft". (Koordination Herbert Peer) Damit ist für uns Gutes zu tun und dann getan. 

Und vielleicht hilft der Besuch auch ablenkend.

Natürlich werden von uns alle Corona-Vorschriften penibel eingehalten. Wer Infos braucht, etwas erwerben möchte - die Help-Line-Tel.-Nr. von Birgit Ploner und Sieglinde Stübler  - alle drei sind dort vorort. Die beiden Damen helfen gerne im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiter.
Das Hypo Cafe ist seit Montag 19. Oktober geschlossen. Der Dilettant selber meidet Aufläufe im Geldtempel, vielleicht dann seinerseits begründet und hat sich deshalb ins Restaurant "auis" zurückgezogen. Dort mit Mu-Na-Schu, Registrierung, Abstand, Stoßlüften und kleiner Musikdosierung aus der Box gibt es an einem 6er-Tisch abstandgehaltene kleine Gespräche und Abschlussdrinks aus der Gastro. Täglich vom 27. bis zum 30. Oktober - so ab 11:00 Uhr ist er also dort im "auis"-Exil zu finden - genau.

Wir sind hier und dort vorsichtig, unverdrießlich und leisten dem unseligen V. Widerstand im Rahmen unserer Möglichkeiten. Allen, wirklich allen, die dabei und hier und sowieso irgendwie im Rahmen ihrer Möglichkeiten mitmachen, sei hiermit gedankt! Ausdrücklich.

PS: Die Collagen anschauen? Im Netz. Unter www.schu-schi-wa.com kann man alle Collagen anschauen. Und auch bestellen. Auch die Ver-Steh-und-Geh-Brauch-Anweisung ist dort bestellbar.

PPS: "apercu professore" -?- geistreiche, prägnant formulierte Bemerkung.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen