Jetzt locken die Traumstrände

Puderzuckersand und kristallklares Meer: in der Ferne winken jetzt – dem Winter bei uns zum Trotz – herrliche Badefreuden.
  • Puderzuckersand und kristallklares Meer: in der Ferne winken jetzt – dem Winter bei uns zum Trotz – herrliche Badefreuden.
  • Foto: Foto: Schöffthaler
  • hochgeladen von Tamara Kainz
Wo: Flughafen, 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen

Malerisch neigen sich die Palmen über den weißen, puderfeinen Traumstrand, das warme, glasklare und türkisblaue Meer lädt zum Schwimmen, Schnorcheln, Wasserskifahren und Segeln ein. Hier kann man die Seele baumeln und sich selbst verwöhnen lassen. Die Fernreisen zu exotischen Zielen haben wieder Saison. Herrliche Strände, bunte Korallengärten in einer farbenprächtigen Unterwasserwelt und verblüffend gut erhaltene Zeugen jahrtausendealter Maya-Kultur gibt es z.B. in Yucatán, dem beliebten Tourismuszentrum von Mexiko. Yucatán mit Zielflughafen Cancún (nach Zubringer ab Innsbruck über Drehkreuz Amsterdam mit KLM), bietet Urlaubserlebnis pur bei karibischem Flair und Ausflügen in die große geschichtliche Vergangenheit Mexikos. Die Halbinsel Yucatán ist einfach eine faszinierende Urlaubsregion.

Karibik pur: ABC-Inseln

Das gilt z.B. auch für Aruba, die romantischste der beliebten ABC-Inseln – Aruba, Bonaire und Curacao. Sie bilden zusammen ein malerisches Trio im Süden der Karibik.
Traumstrände – kilometerlang, strahlend weiß – gibt es auch in Thailand. Herrliches, kristallklares Wasser, Puderzuckersand und sich im Wind wiegende Palmen – so präsentieren sich die Urlaubsregionen dem Besucher. Urlaub im Königreich der goldenen Tempel erleben heißt: Strände, dazu die verschwenderische Pracht der Paläste und Tempel. Thailand mit allen Sinnen erleben – das bedeutet Urlaubsgenuss pur.

Dem Winter entfliehen

Unserem eiskalten Winter einmal rasch den Rücken kehren und bei 30 Grad Lufttemperatur und nicht viel weniger Wassertemperatur ausspannen und sich erholen: Diese Möglichkeit bietet Thailand, das Königreich der goldenen Tempel und traumhaften „Kohs“. „Koh“ heißt in der Thai-Sprache „Insel“ – die Garantie für paradiesische Badefreuden: Koh Samui, Koh Phangan, Koh Phi usw. (hs) WERBUNG

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen