Abstiegskämpfe hinterlassen Spuren für das Frühjahr 2011

Ebbs Verteidiger Michael Hupf (weiß)  und der eingewechselte Marco Hörfarter (re.) aus Walchsee.
  • Ebbs Verteidiger Michael Hupf (weiß) und der eingewechselte Marco Hörfarter (re.) aus Walchsee.
  • Foto: Schwaighofer
  • hochgeladen von Werner Martin

BEZIRK (sch).Nur in der UPC Tirol Liga gibt es keine Abstiegsprobleme für den Bezirk Kufstein. Brenzlig wird es für drei gefährdete Bezirksclubs in der Gebietsliga-Ost. Kriesengeschüttelte Wörgler holen sechs Punkte innerhalb einer Woche.

Eingeschlagen hat beim SV Wörgl Interimstrainer Michael Silvia. Zwei Spiele, zwei Siege und nur ein Gegentreffer pro Spiel zeugen von einer Stabilisierung der Abwehr. In den drei Begegnungen vor dem Trainerwechsel kassierte der Landesligist 19 Gegentreffer. Aufpassen muss nach den zuletzt gezeigten Leistungen auch der FC Ager Söll. Eine „Horrorliga“ ist die Gebietsliga. Gleich drei Bezirksmannschaften (Niederndorf, Brixlegg und Thiersee) kämpfen Woche für Woche in hinterster Front ums Überleben. Dazu gesellen sich die Mannschaften von Fritzens, Finkenberg, Weerberg und Buch. In der BB-Liga ist Erl (vier Punkte)trotz des Unentschiedens immer noch abgeschlagener Letzter. Eine Klasse tiefer bekleiden Kundl II und Bad Häring die Abstiegsplätze. Hier ist es aber ähnlich wie in der Gebietsliga. Weitere fünf Mannschaften - darunter auch Ellmau und Wildschönau - sind vom Punkteabstand her nicht weit von der roten Markierung entfernt.

Die Derbywoche ist geschlagen
Acht Bezirksderbys konnten wir letzte Woche ankündigen. Ein für so manchen Fan überraschendes Ergebnis gab es in der UPC Tirol Liga-Begegnung zwischen dem SV Kirchbichl und den zuletzt so stark spielenden Kundlern. Kirchbichl siegte klar mit 3:0. Mit Spannung erwartet wurden die Derbys in der Landesliga. Dabei stand das Glück zwischen Walchsee und Ebbs eher auf der Seite der Kendlinger-Elf. Spielerische Kultur war den Ebbsern zuzuschreiben, doch Tore (Loferer und Harasser) fielen auf Seiten der Seegemeinde. Der Anschlusstreffer durch den Ebbser Kittinger fiel erst eine Minute vor dem Ende. Gewinner des Spiels zwischen Söll und Bruckhäusl war auch Christoph Huber (Broogs) mit einem Doppelpack zum 3:1 Sieg für Lancia Mölg Bruckhäusl. Zur Halbzeit stand das Spiel beim Spielstand von 1:1 noch auf Messers Schneide. Die Sensation des Wochenendes lieferte Oberlangkampfen. Mit einem Treffer von Martin Thaler fügte OLKA dem FC Kufstein bereits die dritte Meisterschaftsniederlage zu. Das Derby von Niederndorf gegen Brixlegg wurde aufgrund einer schweren Knieverletzung - zum Abtransport von Bernhard Rauter - eine halbe Stunde unterbrochen. Endstand 1:1. Langkampfen fertigte den FC Rieder Schwoich gleich mit 5:1 ab und ist jetzt sogar gleichauf mit Kufstein und Zell/Ziller.

Wo: Bezirk Kufstein, Wörgl auf Karte anzeigen
Autor:

Werner Martin aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.