Aldransexpress rast zum Weltmeister-Titel

die frischgebackenen Junioren-Weltmeister
9Bilder
  • die frischgebackenen Junioren-Weltmeister
  • Foto: Bastian Schulte
  • hochgeladen von Sandra Lembert

Bei der Junioren-WM der Kunstbahnrodler holen sich David Trojer & Philip Knoll ihren ersten internationalen Titel. Die beiden jungen Aldranser hatten bereits in der Jugendklasse, vor 6 Jahren, entschieden ihre sportliche Karriere zusammen auf der Rodel zu verbringen und erlernten mit „Doris“, ihrem ersten gemeinsamen Schlitten, das Doppel-ABC. Dann bekamen sie einen richtigen Rennschlitten und fuhren als Aldransexpress 7 Juniorenweltcupmedaillen darunter 2 Goldene ein . Bei internationalen Meisterschaften stand ihre Bilanz bisher bei 2 Silber- und 3 Bronzemedaillen. Nun landeten sie den großen Coup und krönten sich in Winterberg zu Junioren-Weltmeistern.
Im anschließenden Teambewerb belegten sie zudem mit Ihren Teamkollegen Sarah Tomaselli (RC Sparkasse Bludenz) und Nico Gleirscher (RV Swarovski Halltal) hinter Deutschland und den USA den Bronzerang.
In den vorangegangenen Einzelentscheidungen waren die rot-weiß-roten Medaillenhoffnungen leider unerfüllt geblieben. Die Jungs mussten Titelverteidiger Roman Repilov (RUS), Kristers Aparjods (LAT) und Maximilian Jung (GER) den Vortritt lassen. Nico Gleirscher verpasste dabei die anvisierte Medaille lediglich um 7/100s und kam vor dem Vorarlberger Junioreneuropameister Jonas Müller auf Rang 4. Ihre Stubaier Teamkollegen Lukas Schlierenzauer und Bastian Schulte fuhren auf die Plätze 13 und 15. Bei den Mädls nutzten die Deutschen ihren Heimvorteil perfekt aus und stellten mit Weltcupstarterin Julia Taubitz, Tina Müller und Alisa Dengler das komplette Podest. Sarah Tomaselli aus Bludenz und die Rinnerin Madeleine Egle erreichten die 10. bzw. 11. Gesamtzeit.
Auch für das zweite Doppel Florian Schmid und Fabian Strickner lief es nicht nach Wunsch. Nach einem aussichtsreichen 5. Platz zur Halbzeit kamen sie im 2. Lauf leider zu Sturz. Tröstlich, auch David Trojer & Philip Knoll mussten bis zu ihrer letzten JWM warten, um ganz oben anzukommen.

Wo: Rodelbahn, Winterberg auf Karte anzeigen
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen