Auszeichnung
Friedl Ludescher erhält Verdienstkreuz der Stadt Innsbruck

Ehrung durch die Stadtverantwortlichen für Friedl Ludescher.
2Bilder
  • Ehrung durch die Stadtverantwortlichen für Friedl Ludescher.
  • Foto: IKM
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Friedl Ludescher erfreut sich neben einer großen Beliebtheit auch einer großen Bekanntheit. Der ehemalige Leiter der Sportabteilung des Landes war und ist in zahlreichen Vereine aktiv. Seine Leistungen wurden jetzt mit dem Verdienstkreuz ausgezeichnet.

Neujahrsempfang

Im Sinne der gelebten Gemeinschaft lud der VNO zum traditionellen Neujahrsempfang am 17. Jänner in den Mehrzwecksaal Centrum O-Dorf ein. „Ich freue mich auch in diesem Jahr wieder beim Neujahrsempfang dabei zu sein. Das Leben im Stadtteil Neu-Arzl/Olympisches Dorf ist bunt gemischt. Ein Beleg dafür ist das vielfältige und aktive Vereinsleben. Schließlich ist ein Stadtteil mehr als nur ein Wohnquartier“, betonte Bürgermeister Georg Willi.

Ehrung für Ludescher

Im Mittelpunkt des diesjährigen Neujahrsempfangs des "Verbandes Neu-Arzl Olympisches Dorf“ stand die Ehrung des ehemaligen Verbandspräsidenten Hofrat Prof. Mag. Friedl Ludescher: Der jahrelange Vorsitzende hat sein Amt bereits im vergangenen Herbst zurückgelegt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde ihm für seine langjährige Tätigkeit in verschiedenen Funktionen im Stadtteil das Verdienstkreuz der Stadt Innsbruck verliehen. Neben der Mitbegründung des VNO hat Ludescher unter anderem im Jahr 1975 auch den Sportverein Olympisches Dorf (SVO) ins Leben gerufen. Nach den offiziellen Eröffnungsworten überreichte Bürgermeister Georg Willi das Verdienstkreuz und die Urkunde an Friedl Ludescher. „Mit dem Verdienstkreuz zeichnen wir Mitmenschen aus, die sich sehr um das Wohl der Landeshauptstadt verdient gemacht haben. Ich gratuliere Friedl Ludescher recht herzlich. Er hat sich über Jahrzehnte für die gelebte ‚Dorfgemeinschaft‘ eingesetzt und wird sich bestimmt auch nach seinem Ausscheiden als Verbandspräsident für die Bevölkerung und das aktive Vereinsleben im Stadtteil weiterhin engagieren“, erläuterte Willi.

Neuer Präsident

In einer außerordentlichen Generalversammlung bestellten die Mitglieder des VNO vor kurzem Gemeinderat Christoph Kaufmann zu ihrem neuen Präsidenten. Kaufmann, langjähriger Vizepräsident des VON, kann dabei auf einen gut aufgestellten Verein aufbauen: „Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich Friedl Ludescher gratulieren und mich für seine jahrzehntelange erfolgreiche Arbeit im Verein bedanken. Ich freue mich auf diese herausfordernde Aufgabe und werde mich bemühen, ganz im Sinne von Friedl, die Geschicke des Verbandes auch weiterhin voranzutreiben“, blickt Kaufmann sowohl zurück als auch in die Zukunft.

Rück- und Ausblick

Ob die neue Tramverbindung ins O-Dorf, die offizielle Eröffnung des städtischen Kindergartens in der Schützenstraße, die Teilnahme an der alljährlichen Innuferreinigung, das neunte vom Verein Alp-Inn organisierte Stadtteilfest am Luggerplatz oder der 18. Kulturadvent mit Konzerten in der Pfarrkirche – der Verband Neu-Arzl Olympisches Dorf sowie die BürgerInnen des Stadtteils können auf ein erlebnisreiches Jahr 2019 zurückblicken. Das neue Jahr 2020 wartet mit einigen Highlights auf: Die Speckbacher Schützenkompanie Alter Schießstand veranstaltet anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens am 6. Juni das Bataillonsfest Innsbruck Stadt. Zudem feiert die Pfarrkirche St. Pius X. ihr 60-jähriges Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen. Höhepunkt wird der Gemeindegottesdienst mit Bischof Hermann Glettler mit anschließendem Pfarrfest darstellen. Damit leistet der VNO einen großen Beitrag für das gesellschaftliche Miteinander in Neu-Arzl und im Olympischen Dorf.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Ehrung durch die Stadtverantwortlichen für Friedl Ludescher.
Friedl Ludescher ist seit vielen Jahren in verschiedensten Vereinen aktiv.
Autor:

Georg Herrmann aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen