ÖRV-Junioren starten erfolgreich in die 2. Saisonhälfte - 4 EM-Medaillen und 6 Weltcuppodestplätze

Jug. A-Mädls: Hannah Prock (3.), Lisa Schulte (14.), Miriam Geisler (16.), Anna Saulite (15.)
7Bilder
  • Jug. A-Mädls: Hannah Prock (3.), Lisa Schulte (14.), Miriam Geisler (16.), Anna Saulite (15.)
  • hochgeladen von Sandra Lembert

Die Weihnachtsferien gut genutzt haben die ÖRV-Junioren. Obwohl von Ferien konnte eigentlich keine Rede sein. Lediglich der Weltcup pausierte. Im heimischen Igls wurde vor dem Jahreswechsel noch um die Staats- und Landesmeistertitel gekämpft. Zudem arbeitete das Team von Gerhard Gleirscher und Gerhard Sandbichler akribisch an Material, Fahrgefühl und Athletik. Mit Erfolg! Sowohl am Start als auch in der Bahn zeigten sich die jungen Athleten „beschleunigt“ und wurden gleich bei den ersten Bewerben 2016 mit 4 EM-Medaillen sowie 6 Weltcup-Podestplätze belohnt.
Im sächsischen Altenberg stand der 5. Juniorenweltcup der Saison auf dem Programm, in dem gleichzeitig die Junioreneuropameister ermittelt wurden.
Jonas Müller vom RC Sparkasse Bludenz gewinnt dabei seinen ersten internationalen Titel und wird Junioreneuropameister. Sein Teamkollege Nico Gleirscher (RV Swarovski Halltal) sichert sich direkt dahinter die Silbermedaille. Lukas Schlierenzauer (RRC Innsbruck) rundet das ausgezeichnete Mannschaftsergebnis der Jungs mit Rang 8 ab! Bronze geht an Kristers Aparjods aus Lettland. Der Aldransexpress David Trojer & Philip Knoll (SU Eisbären Innsbruck / SV Sistrans) gewinnen im Doppelsitzerbewerb Silber. Ihre Teamkollegen Florian Schmid & Fabian Strickner (RV Imst / Turnerschaft Innsbruck) werden 6. Bei den Juniorinnen verpasst die Rinnerin Madeleine Egle als 4. die EM-Bronzemedaille lediglich um die Winzigkeit von 2/100s. Ihre Teamkollegin Sarah Tomaselli (RC Sparkasse Bludenz) wird 12. in der EM- und 13. in der Weltcupwertung. Die Medaillen gehen an Jessica Tiebel, Tina Müller (beide GER) und Olesja Mikhailenko (RUS). Im abschließenden Teambewerb gewinnt Madeleine Egle gemeinsam mit Jonas Müller und David Trojer & Philip Knoll die Silbermedaille. Sie müssen sich nur den Deutschen geschlagen geben. Bronze geht an das russische Team.
Bereits Tags zuvor konnte Bastian Schulte (RRC Innsbruck) seinen ersten Weltcupsieg in der Altersklasse Jugend A einfahren. Seine Vereinskollegin Hannah Prock schafft mit Rang 3 ebenfalls den Sprung aufs Podium.
Die weiteren Ergebnisse in der Altersklasse Jugend A: 11. Jakob Schmid & Juri Gatt (RV Imst / SV Rinn), 14. Lisa Schulte (RRC Innsbruck), 15. Anna Saulite (SU Eisbären Innsbruck), 16. Miriam Geisler (Turnerschaft Innsbruck) und 22. Riccardo Schöpf (RV Imst).

Wo: Rennschlitten- und Bobbahn, Altenberg auf Karte anzeigen
Autor:

Sandra Lembert aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.