Steirisches Maskottchen für den ÖFB

ÖFB-Maskottchen
  • ÖFB-Maskottchen
  • Foto: Christian Seirer
  • hochgeladen von Johann Melinz

Seit Anfang März 2018 suchte der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) ein neues MASKOTTCHEN für seine beiden Nationalmannschaften (Frauen und Männer) und lud seine Fans deshalb zum Kreativitätswettbewerb ein. Über 240 Einsendungen wurden hierfür bis Anfang Mai eingesandt, aus denen die hochkarätigen Jurymitglieder Kapitänin Viktoria Schnaderbeck, Kapitän Julian Baumgartlinger, Botschafterin Diana Langes und Hans Peter Trost vom ORF die drei Finalisten für das abschließendes VOTING bestimmten. Welches Maskottchen bis Ende Mai die meisten Stimmen für sich verbuchen konnte, sollte in Zukunft unseren Nationalteams als Glücksbringer bei Heimspielen zur Seite stehen.
Als Gewinner ging der Adler"Ostar-Richi" von den Steirern Christian Seirer  und Isolde Seirer-Melinz, beide aus Frohnleiten, mit der Firma Gemini Labs GmbH hervor, welcher mehr als 50 Prozent der rund 24.000 abgegebenen Stimmen für sich verbuchen konnte.
Am 30. Mai wurde der siegreiche Adler in Anwesenheit der beiden Gewinner beim Länderspiel Österreich - Russland (1:0) im Tivoli-Stadion in INNSBRUCK dem Publikum präsentiert:
Als König der Lüfte hat "Ostar-Richi" immer alles im Blick und unterstützt ab sofort unsere Nationalteams bei den bevorstehenden schwierigen Aufgaben. "Ostarrichi" ist übrigens der "alte" Name Österreichs, aber noch immer zeitgemäß und ab jetzt jedem Fußballfan in Österreich ein Begriff!
Ein toller Preis wartet auf die beiden Gewinner noch: eine gemeinsame Reise mit der Nationalmannschaft im Mannschaftsflieger und allen Team-Stars zu einem Auswärtsspiel ihrer Wahl.

Wo: Tivoli-Neu, Innsbruck auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen