2017: jeden Monat 230 neue Unternehmen in Tirol

"Der Gründergeist ist in Tirol weiterhin deutlich zu spüren, so viele Unternehmensgründungen wie 2017 gab es in Tirol noch nie“", freut sich der JW-Landesvorsitzende Clemens Plank.
  • "Der Gründergeist ist in Tirol weiterhin deutlich zu spüren, so viele Unternehmensgründungen wie 2017 gab es in Tirol noch nie“", freut sich der JW-Landesvorsitzende Clemens Plank.
  • Foto: WKT
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Mit mehr als 230 neuen Unternehmen im Monat zeigen die Tiroler wie Innovativ sie sind und welchen Mut zur Selbstständigkeit sie beweisen. Zudem wird mit den zahlreichen Unternehmensgründungen der Wirtschaftsstandort Tirol gestärkt. 

Mehr Gründerinnen in Tirol

Beim genaueren Hinsehen auf die Statistik, sticht einem besonders der Anteil der weiblichen Gründer hervor. Dieser Prozentsatz liegt nämlich bei 56,2. Somit sind die Frauen in Tirol etwas eifriger in der Unternehmensgründung.
Vor allem der Bereich des Handwerks kann Neugründungen aufweisen. Ganze 1.460 neue Unternehmen befassen sich mit dieser Sparte. Auch der Handel hat Zuwachs bekommen mit 567 neuen Firmen, gefolgt vom Bereich der Information und des Consultings. Die meisten Neugründern nehmen den Beratungsservice der Tiroler Wirtschaftskammer und der WK-Bezirksstellen in Anspruch bevor sie loslegen. 5.900 Beratungen kann die Wirtschaftskammer verbuchen. 
Als Begründung für den Schritt in die Selbstständigkeit geben 67 Prozent den Vorteil der Flexibilität in der Zeit- und Lebensgestaltung an. "Sein eigener Chef sein", das ist das große Ziel. Um dieses zu erreichen versucht die Junge Wirtschaft Tirol, Erleichterungen für Neugründer zu entwickeln. Sie setzt sich für "einen flächendeckenden Breitbandausbau mit mindestens 100 Mbit/s ein" denn " für Unternehmer ist ein schnelles Internet erfolgsentscheidend."

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Technologie Start-ups erhalten 1 Mio Förderung vom Land Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen