Alte "Wolke 7" heißt nun "Hitt und Söhne"

7Bilder

INNSBRUCK. Bis tief in die Nacht wurde am Freitag auf der Hungerburg gefeiert: Die alte "Wolke 7" wurde unter dem neuen Namen "Hitt und Söhne" eröffnet. Mit dabei waren zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft. Die Pächter hoffen mit dem Konzept – Store und Bar in einem – die neue Location auf Erfolgskurs zu bringen. Das Gebäude wurde komplett saniert und die Räumlichkeiten umgebaut.

Kaffee, Kuchen, Freeride

Es werden Kaffee, Kuchen, Drinks und hausgemachte Kleinigkeiten – Sandwiche und Brötchen – angeboten. Der Concept Store ist ab sofort von Dienstag bis Sonntag geöffnet. Die Öffnungszeiten sind 10 bis 22.30 Uhr, Freitag und Samstag eventuell länger. "Hitt und Söhne" bietet im Winter vier Freeride-Marken – darunter auch als einziges Geschäft die europäische Skimarke "Melt" (die einzigen Ski, dessen Belag man nicht wachsen muss) und weiters Black Crows, Patagonia und Scott – und im Sommer verwandelt sich die Geschäfstfläche in ein Mountainbikestore. "Das erste Wochenende ist sehr-sehr gut angelaufen, das Feedback zeigt, dass die Leute echt froh sind, dass es etwas schönes auf der Hungerburg gibt", so Pächter Flo Schroecker. Für die Zukunft stehen weitere Serviceleistungen im Sinne von "Erste Hilfe"- oder Lawinenkursen am Plan.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen