"Be the Best" 2018: Ausgezeichnete HTL-Projekte

Das Siegerteam "ActiHealth" von der HTL Anichstraße mit Simon Zigala (Förderverein Technik) und den Jury-Mitgliedern LSI Anton Lendl, Andreas Mehrle und Wolfgang Eichinger.
5Bilder
  • Das Siegerteam "ActiHealth" von der HTL Anichstraße mit Simon Zigala (Förderverein Technik) und den Jury-Mitgliedern LSI Anton Lendl, Andreas Mehrle und Wolfgang Eichinger.
  • Foto: WKT
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Am 13. April stellten die Teilnehmer ihre Projekte einer Fachjury in der Tiroler Wirtschaftskammer in Innsbruck vor. Die Jury hatte einige schwierige Entscheidungen zu fällen, da die Qualität der Projekte so überragend war. Letztendlich einigten sich  Wolfgang Eichinger, Vorsitzender des Fördervereins Technik Tirol, Landesschulinspektor Anton Lendl sowie Andreas Mehrle, MCI-Studiengangsleiter des Studiengangs Mechatronik auf zwei erste Plätze und sogar zwei dritte Plätze. Zu gewinnen gab es einen Kurztrip in eine europäische Destination. 

Die Sieger-Projekte

Den ersten Platz teilen sich zwei Teams. Das erste Projekt ist die Ava Drone, eine Automatische Lawinensuchdrohne von der HTL Anichstraße, Abteilung Wirtschaftsingenieur. 
Zweite Sieger kamen auch von der HTL Anichstraße. Dieses Team präsentierte die  ActiHealth - Biofeedback-Gaming-Plattform für Reha- und Fitness-Training

Auf dem dritten Platz finden sich ein Team der PHTL Lienz und der HTL Imst wieder. Aus Lienz kommt die Firma Hella Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH. Hier wird eine drahtlose Energieversorgung von Sensoren angestrebt. 
Small Space. Big Emotions. So heißt das Projekt des zweiten Teams. Ein neues Wohnkonzept mit Schwerpunkten auf maximalen Komfort bei minimalen Flächenbedarf steht im Fokus. 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten aus Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen