Was gilt für die Lehrlinge?
Die Experten der AK Tirol haben die Antworten

Die kürzlich eingeführte Kurzarbeit gilt nicht für Lehrlinge
  • Die kürzlich eingeführte Kurzarbeit gilt nicht für Lehrlinge
  • Foto: Goodluz/panthermedia.net
  • hochgeladen von Philip Herzog

TIROL. Angesichts von Betriebsschließungen und Geschäftsrückgang versuchen viele Betriebe in Tirol, ihre Lehrlinge zu einvernehmlichen Lösungen zu überreden oder einseitig auf Urlaub zu schicken. Lehrlinge, die die Berufsschule aktuell nicht besuchen dürfen, werden zur Arbeit im Betrieb angehalten. Die Experten der AK Jugendabteilung beantworten die wichtigsten Fragen.

Bei einer einvernehmlichen Lösung eines Lehrvertrags gilt ein besonderer gesetzlich geregelter Schutz: Diese wird selbst nach Unterschrift aller Beteiligten erst rechtswirksam, wenn obendrein eine schriftliche Bescheinigung über eine Belehrung durch die Arbeiterkammer vorliegt. Selten war diese Bestimmung so sinnvoll, wie in der aktuellen Lage. Die Arbeiterkammer Tirol rät, Lehrverhältnisse als Ausbildungsverhältnisse jetzt nicht überstürzt aufzulösen. Die erforderlichen Belehrungsgespräche werden derzeit auf Grund der Schließung der AK Stellen auch telefonisch durchgeführt.

Urlaub

Urlaube müssen grundsätzlich einvernehmlich vereinbart werden. Gegen eine einseitige Urlaubsanordnung kann man sich z.B. durch schriftlichen Widerspruch wehren. Es wird aber dennoch eine telefonische Beratung in der AK Jugendabteilung angeraten.

Berufsschule

Für den Besuch der Berufsschule gilt das für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 2: Der Unterricht findet – wenn auch in modifizierter Form und mit Hilfe elektronischer Medien – statt! Eine Beschäftigung von Lehrlingen während des Berufsschullehrgangs oder am wöchentlich üblichen Berufsschultag ist deshalb nicht zulässig.

Anders ist es bei Lehrlingen im Lebensmittelhandel, in Drogerien, Apotheken und bei Großhandelskaufleuten. Sie haben schulfrei und müssen deshalb arbeiten gehen. Dasselbe gilt (vorläufig) auch für Lehrlinge in den Bereichen Metall, Spedition und Logistik, IT, KFZ, Installation usw. Die betroffenen Berufsschulen informieren.

Die jetzt eingeführte Kurzarbeit gilt nicht für Lehrlinge. Im Gegenteil ist bei der Kurzarbeit von Ausbildern auf die Aufrechterhaltung der Berufsausbildung Bedacht zu nehmen.

AK Lehrlingshotline
Tel.: 0800/225522-1566.

Mehr zum Thema
Die AK-Tirol auf meinbezirk.at

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen