Exportprodukte aus Tirol in EU heiß begehrt

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: "Die Prognosen für das Jahr 2017 gehen von einer weiteren Steigerung der Exporte auf 12,8 Milliarden Euro aus."
  • Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: "Die Prognosen für das Jahr 2017 gehen von einer weiteren Steigerung der Exporte auf 12,8 Milliarden Euro aus."
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Vor allem bei den Exporten in die Europäische Union konnte Tirol punkten. Hier lässt sich eine Steigerung von 6,8 Prozent verzeichnen. Um 13,7 Prozent stieg der Export von Tirol nach Australien und Ozeanien. Mit Exporten wie pharmazeutischen Erzeugnissen oder organisch chemischen Erzeugnissen konnte diese Zahl derart angehoben werden.
Die positiven Ergebnisse führt Zoller-Frischauf unter anderem auf die Wirtschaftspolitik des Landes Tirol zurück und blickt somit auch zuversichtlich in die Zukunft. „Wenn wir weiterhin mit viel Mut, Schwung und Optimismus agieren, werden auch weitere Erfolge nicht ausbleiben.“  Für das Ergebnis von 2017 prognostiziert Zoller-Frischauf einen Anstieg von 12,32 auf 12,8 Milliarden Euro

Dank an Unternehmen und Arbeitnehmer

Neben der Wirtschaftspolitik sei es auch dem Engagement und der Innovationskraft der Tiroler UnternehmerInnen und der Arbeitskraft der ArbeitnehmerInnen zu verdanken, dass Tirol so eine positive Bilanz vorweisen kann.  

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Darbo steigert Export und investiert in Stans - Schwaz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen