ÖGB Tirol: Pflichtmitgliedschaft bei AK soll beibehalten werden!

Der Landesvorstand des ÖGB Tirol unterstützt die aktuelle AK-Kampagne: „Wie soll Arbeit?“
  • Der Landesvorstand des ÖGB Tirol unterstützt die aktuelle AK-Kampagne: „Wie soll Arbeit?“
  • Foto: ÖGB Tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Hinter den Umlage-Senkungen der aktuellen AK-Regelung vermutet der ÖGB-Tirol die Absicht der Regierung, die "73-jährige Erfolgsgeschichte zur bestehenden Sozialpartnerschaft, insbesondere aber die ArbeitnehmerInneninteressensvertretung, auf das massivste zu schwächen."

Einschränkung des Serviceangebots bei Beitragssenkung

Eine Einschränkungen der Arbeiterkammer würde schon mit einer Senkung der Beiträge von 0,5 auf 0,3 Prozent beginnen, so Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. Das wären 40 Prozent Einkommensbußen und man müsste mit bis zu 100 AK-Mitarbeitern weniger rechnen und somit auch von einem geringeren Serviceangebot ausgehen. 

Wie soll Arbeit?

Die momentan laufende Kampagne "Wie soll Arbeit?", soll eine Selbstevaluierung der Arbeiterkammer hervorbringen. Anfang Juni können die Ergebnisse präsentiert werden. Man ist jedoch positiv gestimmt, denn die derzeitige Zufriedenheit der Mitglieder liegt bei 93 Prozent, was für sich spricht. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
ÖGB Tirol: Resolution für Erhalt des Jugendvertrauensrats

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.