Tiroler Unternehmen liegen immer mehr in Frauenhand

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: "Tirols Wirtschaft wird immer weiblicher."
  • Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: "Tirols Wirtschaft wird immer weiblicher."
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Zoller-Frischauf sieht einen gewissen Anteil dieses Erfolges durch ihre Politik als Beteiligungsreferentin. Sie achtete bei der Besetzung von Aufsichtsräten stets darauf, dass der weibliche Anteil kontinuierlich gesteigert wird. 
Im Blick hat die Politiker auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Diese Herausforderung zu meistern, ist eine Leistung, der Anerkennung zu zollen ist. 

Auch bei den Firmengründungen ist der Frauenanteil gestiegen. 45,6 Prozent der Gründer sind Frauen. So erläutert es die Wirtschaftslandesrätin: "Auch die Tiroler Wirtschaft wird weiblicher. Frauen spielen in der Wirtschaft eine immer größere Rolle und es ist bereits mehr als jedes dritte Unternehmen in Frauenhand.“

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
2017: jeden Monat 230 neue Unternehmen in Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen