Marktanteil von 28,6%
Tirolerinnen und Tiroler setzen auf UNIQA

Manfred Miglar, Landesdirektion UNIQA Tirol
  • Manfred Miglar, Landesdirektion UNIQA Tirol
  • Foto: UNIQA/Friedle
  • hochgeladen von Laura Sternagel

TIROL. Ein Großteil der Tirolerinnen und Tiroler setzt in Versicherungsfragen auf UNIQA. Mit einem Marktanteil von 28,6 Prozent setzt sich UNIQA auch dieses Jahr wieder als Marktführer durch.

Seit März 2019 hat die Landesdirektion Tirol mit Manfred Miglar einen neuen Mann an der Spitze, mit dem die starke Position in Tirol weiter ausgebaut werden soll. „Eine besondere Stärke von UNIQA ist die regionale Präsenz. Mit unseren Außendienstmitarbeitern und den selbstständigen Generalagenturen sind wir in ganz Tirol Ansprechpartner vor Ort, auch im Schadensfall.“, ergänzt Manfred Miglar, Landesdirektor UNIQA Tirol. Im Jahr 2018 konnten so über 364,1 Millionen Euro für Schaden- und Leistungsfälle an Kunden in Tirol ausbezahlt werden.

Sicher, besser, länger leben

UNIQA hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Menschen dabei zu unterstützen, sicher, besser und länger zu leben. Pensions- und Gesundheitsvorsorge sind für UNIQA Tirol wichtige Anliegen. Zusätzlich zum Angebot an Versicherungsprodukten im Bereich der Vorsorge rücken ergänzende Services immer stärker in den Fokus. So wie der UNIQA VitalTag, der im Herbst 2018 erstmalig stattfand und aufgrund des großen Interesses im September 2019 erneut stattfinden wird. Besucher können sich dort umfassend zu Gesundheit und Vorsorge informieren, aber auch Tests zur eigenen körperlichen Fitness durchführen.

UNIQA Tirol wächst auch als Arbeitgeber

Arbeitsplätze in der Region zu schaffen, hat für UNIQA Tirol einen hohen Stellenwert. Miglar verdeutlicht dies so: „Lehrlinge sind für uns das Fundament der Zukunft. Wir sehen in ihnen eine qualifizierte Verstärkung unseres Teams. Und wir hören immer wieder, dass unsere Jobs echt cool sind. Direkt bei den Menschen, freie Zeiteinteilung und Erfahrung an Kunden weitergeben – das nennen unsere Kundenbetreuer als größte Vorzüge ihres Jobs.“ Schwerpunkte der Landesdirektion liegen in diesem Jahr auf der Lehrlingsausbildung und der Rekrutierung von Außendienstmitarbeitern.

Mehr aus Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen