Tiroler Tischler Trophy 2019
Tischler Trophy vor dem großen Finale

WK Tischlerinnungsmeister Klaus Buchauer, Bildungslandesrätin Beate Palfrader, NMS Hötting West Direktorin Sabine Rainer und Klassenvorständin Katharina Hold freuen sich auf die Abschlussveranstaltung.
  • WK Tischlerinnungsmeister Klaus Buchauer, Bildungslandesrätin Beate Palfrader, NMS Hötting West Direktorin Sabine Rainer und Klassenvorständin Katharina Hold freuen sich auf die Abschlussveranstaltung.
  • Foto: Die Fotografen
  • hochgeladen von Georg Herrmann

15 Projekte, 12 Schulklassen. Die Teilnehmer an der Tiroler Tischler Trophy fiebern dem großen Finale entgegen. Bildungslandesrätin Beate Palfrader bot gemeinsam mit Tischlerinnungsmeister Klaus Buchauer, NMS Hötting West Direktorin Sabine Rainer und Klassenvorständin Katharina Hold einen Blick hinter die Kulisse.

Vierte Auflage des erfolgreichen Wettbewerbs

INNSBRUCK (hege). 2014 wurde die Tischler Trophy zum ersten Mal durchgeführt. Auch diesmal ist das gemeinsame Projekt der LSR/Bildungsdirektion und WK Tischlerinnung mit Unterstützung der heimischen Wirtschaft sowie der Bezirksblätter eine Erfolgsgeschichte.

Schnittstelle Wirtschaft und Schule

Das Projekt versteht sich als Schnittstelle für Wirtschaft und Schule. Landesinnungsmeister Klaus Buchauer freut sich über die Vermittlung des handwerklichen Könnens in den Schulen. Die teilnehmenden Schulklassen (7. Schulstufe) müssen zu Beginn eine gemeinsame Projektidee finden und schreiten dann zur Planung und Umsetzung. Bei der handwerklichen Arbeit im Werkunterricht steht den jungen Nachwuchshandwerkern ein Patronanztischler zur Seite. Buchauer: "Mit diesem Projekt gelingt uns auch die ganzheitliche Darstellung des Berufsbildes."

Projekt wird weitergeführt

Landesrätin Beate Palfrader, auch für den Bildungsbereich verantwortlich, bezeichnet dieTiroler Tischler Trophy als innovatives und kreatives Kooperationsprojekt zwischen Schule und Wirtschaft. Die Weiterführung des erfolgreichen Projektes sei "eine beschlossene Sache" und das Projekt kann auch als Vorbild für andere Bereiche dienen.

Lehrausbildung auch in Tirol möglich

Passend dazu jetzt auch in Tirol das Bachelorstudium "Technisches und Textiles Werken" in Tirol absolviert werden. Palfrader und Buchauer sind sich einig, dass damit die Qualität im heimischen Werkunterricht eine enorme Aufwertung bekommt.

NMS Hötting West mit neuem Projekt

Neben dem Schwerpunkt Sport wird die NMS Hötting West auch den schulischen Schwerpunkt "Kreativität und Robotic" verstärkt anbieten. NMS Dirketorin Sabine Rainer: "Unser Zielsetzung ist die Stärkung und Förderung der vorhanden Talente undserer Schüler." Dabei setzt die NMS Hötting West auf moderne Methoden und alltagsnahe Themen.

Fachjury hat bereits entschieden

DieFachjury der Tiroler Tischler Trophy hat bereits ihre Entscheidung getroffen. Das Publikumsvoting ist noch bis 13. Juni möglich. Am 27. Juni findet dann die große Abschlussveranstaltung statt.

Hier geht's zum VOTING

Zur Sache

Rund 200 Schülerinnen und Schüler aus Tirol haben in den letzten Wochen gemeinsam mit ihren Patronanztischlern sowie den Lehrerinnen und Lehrern an ihren Projekten gearbeitet. Aufgabe war es, aus den zur Verfügung
gestellten Materialien einen kreativen und einmaligen „Raumteiler in Farbe“ zu bauen. Daraus entstanden sind dreizehn außergewöhliche Werkstücke. Diese werden nicht nur einer ausgewählten Jury, sondern auch der Öffentlichkeit präsentiert, um die Gewinner in den Kategorien „Idee“, „Material“, „Design“ und Publikumspreis zu ermitteln.

Weitere Informationen zur Tischler Trophy finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen