11.10.2017, 13:40 Uhr

OTS0171, 9. Okt. 2017, 15:00 drucken mailen als pdf als Text Besucherrekord bei der Jubiläumsausstellung »Ferdinand II.« in Schloss Ambras

Die Jubiläumsausstellung "Ferdinand II." wird nach dem großen Erfolg auf Schloss Ambras nun in der Nationalgalerie Prag gezeigt.
64.029 Besucher haben die internationale Jubiläumsausstellung »FERDINAND II. – 450 Jahre Tiroler Landesfürst« von Schloss Ambras Innsbruck gesehen. Die große Schau des Kunsthistorischen Museums erwies sich von 15. Juni bis 8. Oktober als besonderer Publikumsmagnet und wahres Kulturhighlight Westösterreichs: Es handelt es sich um eine der erfolgreichsten Ausstellungen in der Geschichte von Schloss Ambras Innsbruck.

"Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen, freut sich Veronika Sandbichler, Direktorin Schloss Ambras Innsbruck, "in den letzten Tagen sind wir geradezu überrannt worden, weil alle noch die Jubiläumsausstellung sehen wollten! Wir haben es geschafft, eine spannende und hochkarätige Ausstellung zur historischen Persönlichkeit Erzherzog Ferdinand II. zu machen, die zu enthusiastischen Rückmeldungen geführt hat."

Die Großausstellung wurde in Kooperation mit der Tschechischen Nationalgalerie und dem Institut für Kunstgeschichte der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik konzipiert. Nun wird die Ausstellung von der Nationalgalerie Prag übernommen, und von 3.11.2017 bis 25.2.2018 in der Winterreitschule des Palais Waldstein gezeigt.

Sandbichler: "Wir haben uns heuer wirklich viel einfallen lassen und haben unsere Besucherinnen und Besucher mit einem reichen Programm im Schloss verwöhnt. Es ist aber geradezu erstaunlich, dass es uns nebenher auch noch gelungen ist, zu weiteren über 50 Aktionen im Rahmen des Jubiläumsjahres #ferdinand2017 anzuregen! Ich bin wirklich stolz, mit Fug und Recht behaupten zu können, dass Schloss Ambras Innsbruck einen ganz zentralen Stellenwert im heimischen Kulturleben einnimmt. Dieser lose Zusammenschluss von Kultur- und Bildungsinstitutionen für das Jubiläumsjahr demonstriert eindrücklich, wie bedeutend gute Vernetzung und Zusammenarbeit ist! Aber das Wichtige ist, dass es uns allen gemeinsam gelungen ist, für ein Thema Begeisterung zu wecken." #ferdinand2017
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.