28.06.2017, 16:15 Uhr

"überLebenskunst" Motto im Botanischen Garten Innsbruck

Empfanskomitee - echte überLebenskünstler
Innsbruck: Botanischer Garten | Noch sind es Sommertage und dann ergibt sich oft die Frage:
"Was soll man  unternehmen?"

Wer Kids hat, die an der Natur Interesse haben, oder wer selbst von unstillbarer Neugier ist, findet  viel  in der diesjährigen Ausstellung

überLebenskunst

Pflanzen an extremen Standorten

Da ist die Rede von Alpinpflanzen, Wüstenbewohnern, Regenwaldpflanzen oder gar fleischfressenden Pflanzen.

Was da alles in Form der vielfältigsten Pflanzen und in Informationstafeln gezeigt wird, nötigt nicht nur dem botanischen Laien ein
"Oha, das habe ich aber noch gar nicht gewusst!" ab.

Zuerst wurde geplant, dann wurde kräftig geschwitzt.,
Es wurde gezimmert, Kästen gebaut, Pflanzen eigens gezogen, ausgebuddelt oder übersiedelt, kurzum - eine engagierte Arbeit geleistet, damit die Besucher ein vielfältiges Bild von der unglaublichen Anpassungsfähigkeit der Pflanzen bekommen.


Sonderausstellung 2017
8. Juni bis 15. Oktober 2017
Die Ausstellung ist an den Nachmittagen täglich geöffnet von 13 bis 17 Uhr
Eintritt 4€/Person, Senioren und Kinder 2€.

Führungen sind nach vorheriger Vereinbarung natürlich ebenfalls möglich.
Anmeldungen bei Maria.Holoubek@uibk.ac.at oder Sabine.Sladky-Meraner@uibk.ac.at

Ein nettes Programm, wenn man zB Besuch von Familie und/oder interessierten Freunden hat.
Info unter +43 512 507 51177
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.