05.07.2017, 14:01 Uhr

25 Jahre serbisch orthodoxe Kirche in Tirol

25 Jahre serbisch-orthodoxe Kirche in Tirol wurde mit einem Festgottesdienst gefeiert. (Foto: Diözese Innsbruck/Bauer)

Festfeier mit Bischof Andrej Cilerdzic und Diözesanadministrator Jakob Bürgler

INNSBRUCK (dibk). Mit hunderten Gläubigen wurde am 2. Juli in der Kapelle der Sieberer Schule stimmungsvoll das 25-Jahr-Jubiläum der serbisch-orthodoxen Kirchengemeinde in Innsbruck gefeiert. Der Festgottesdienst wurde im Rahmen der Kirchenpatrons-Feier, Geburt von Johannes des Täufers, begangen.

Hauptzelebrant war Andrej Cilerdzic, Bischof der serbisch-orthodoxen Kirchen von Österreich, der Schweiz, Italien und Malta. Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten war die Ernennung von Aleksandar Stolic zum Erzpriester. Er ist der Priester der Kirchengemeinde Innsbruck sowie Bischofsvikar für Süd-West-Österreich.

Diözesanadministrator Jakob Bürgler betonte in seinem Grußwort die „warme Atmosphäre“ und die „guten brüderlichen Gespräche mit Bischof Andrej und sein klares Bekenntnis zur Ökumene. Außerdem gratulierte er Aleksander Stolic zur Ernennung zum Erzpriester.

Bischof Andrej hob besonders das gute und freundliche Verhältnis zur katholischen und evangelischen Kirche in Tirol hervor und das gute Miteinander mit Stadt und Land. Der Bischof ist in Österreich für rund 30 Gemeinden verantwortlich. Zudem ist er seit 2016 stellvertretender Vorsitzender des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.