10.04.2017, 08:29 Uhr

Neuer Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung der Diözese Innsbruck

V. l. n. r: Klaus Heidegger, Alfred Natterer, Konrad Junker, Michael Rittinger, Franz Hainzl, Wolfgang Förg (Foto: KMB Tirol)
INNSBRUCK (dibk). Bei der kürzlich stattgefundenen Diözesankonferenz der Katholischen Männerbewegung der Diözese Innsbruck (KMB) im Haus der Begegnung kam es zu personellen Änderungen. Eine Neuwahl war durch die auslaufende Funktionszeit des Präsidiums notwendig geworden. Zum neuen Vorsitzenden wurde Wolfgang Förg gewählt. Der langjährige Vorsitzende, Adolf Stüger, legte einen vielfältigen Bericht über die Tätigkeit der KMB vor. Die Ämter des Vorsitzenden und der Stellvertreter müssen noch bestätigt werden.

In den vergangenen drei Jahren organisierten die ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiter der KMB Besinnungstage für Männer in der Fastenzeit und Angebote zum Vatertag. Tiroler Vertreter nahmen an der jährlichen Wallfahrt nach St. Radegund zum seligen Franz Jägerstätter teil, ebenso an der Sommerakademie der Kath. Männerbewegung Österreichs-KMBÖ.

Besonders hob Stüger die gute Zusammenarbeit mit der Abteilung Familie und Lebensbegleitung sowie dem Männerreferat der Diözese Innsbruck hervor. Frucht dieser Kooperation waren mehrere gemeinsame Veranstaltungen zu Männer- und Väterthemen. Bei Leserinnen und Lesern beliebt ist auch das Männermagazin der KMB, "Y", welches sechs Mal im Jahr an mehr als 600 Adressaten in Tirol und Südtirol geht. In Zusammenarbeit mit dem Kath. Bildungswerk veranstaltete die KMB sehr beliebte Bildungsreisen nach Zypern, Andalusien, Madrid-Avila-Segovia sowie nach Lettland.

Im Rahmen der Aktion "SEI SO FREI" ist die KMB auch im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit weiterhin aktiv. Dabei wurde, gefördert auch vom Land Tirol, ein ländliches Bildungszentrum in Kenia mit der Finanzierung des Neubaus einer Versammlungshalle finanziert. Im November 2016 richtete die KMB Tirol mit großem Medienecho die Verleihung des Erzbischof-Romero-Preises an die aus dem Zillertal stammende Ärztin Maria Schiestl aus. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit wurden zwei Reisen mit Journalisten nach Ostafrika durchgeführt.

Neuer Vorsitzender Wolfgang Förg: Gesellschaftspolitischen Diskurs im Geiste unserer christlichen Überzeugungen

Bei der Neuwahl kandidierte Adolf Stüger aus Altersgründen nicht mehr.
Ins Präsidium der KMB Tirol wurden für die 3-jährige Funktionsperiode März 2017 – Februar 2020 gewählt:
Vorsitzender: Dr. Wolfgang Förg
Stv. Vorsitzender: Dr. Michael Rittinger
Weitere Präsidiumsmitglieder: Mag. Franz Hainzl, Dr. Klaus Heidegger, Mag. Konrad Junker
Ins Präsidium kooptiert wurden: Dipl. Theol. Alfred Natterer, Leiter der Abtlg. Familie im Seelsorgeamt der Diözese Innsbruck.

"Wir werden uns bemühen, weiterhin attraktive Angebote für Männer und Väter anzubieten. Und uns auch in Zukunft im gesellschaftspolitischen Diskurs im Geiste unserer christlichen Überzeugungen zu Wort melden" betonte der neue KMB-Vorsitzende, Wolfgang Förg.

Der bei der Diözesankonferenz anwesende Vertreter der Kath. Männerbewegung Österreichs, Herbert Nussbaumer, dankte dem scheidenden Präsidium und besonders dem langjährigen und hoch engagiert tätigen Adolf Stüger für die ehrenamtlich geleistete Arbeit. Nussbaumer versicherte der KMB Tirol die Unterstützung der Nachbardiözesen und der KMBÖ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.