14.12.2017, 12:14 Uhr

Sternsingen bewegt das ganze Land

(Foto: Sarah Muehl)
Bald ist es wieder soweit: Caspar, Melchior und Balthasar setzen sich zwischen dem 27.12.2017 und dem 7.1.2018 ihre Kronen auf, ziehen die bunten Gewänder über und bewegen das ganze Land zu solidarischen Spenden für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Sternsingeraktion ist das österreichische Großereignis, das lebendiges Brauchtum mit solidarischem Engagement von Kindern verbindet. Diese bringen zum Jahreswechsel die Friedenswünsche ins ganze Land, sind aber zugleich auch weltweite Botschafter/innen der Humanität. Seit den Anfängen der Sternsingeraktion im Jahr 1954 wurden insgesamt 418 Mio. € für notleidende Mitmenschen in den Entwicklungsländern ersungen. Im letzten Jahr hat die österreichische Bevölkerung 17,1 Millionen € gespendet. Mit den Spenden werden jedes Jahr rund 500 Hilfsprojekte in Afrika, Lateinamerika und Asien finanziert.

Eine Besonderheit in manchen Gruppen: Heuer performen so manche Sternsinger/innen aus ganz Österreich ein Sternsingerlied der anderen Art: Die Heiligen Drei Könige rappen die Weihnachtsbotschaft und erzählen zum coolen Beat, warum 85.000 Kinder unterwegs sind, um mit den gesammelten Spenden die Welt besser zu machen – zu sehen unter www.sternsingerrap.at.

Sendungsfeier der SternsingerInnen in Jenbach

In der Diözese Innsbruck erfolgt der Startschuss der Aktion am Freitag, 29. Dezember mit dem traditionellen SternsingerInnen-Treffen, diesmal in Jenbach. Nach bunten Workshops am Nachmittag gibt es um 16.30 Uhr einen Umzug der KönigInnen durch die Marktgemeinde und anschließend in der Pfarrkirche eine Andacht mit Sendungsfeier durch Bischof Hermann Glettler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.