03.11.2016, 11:20 Uhr

Welche Bedeutung haben die Medizinische Universität Innsbruck und die tirol kliniken für Vorarlberg?

Wann? 14.11.2016 17:00 Uhr

Wo? Großer Hörsaal Chirugie, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck AT
ALUMN-I-MED Präsident Raimund Margreiter lädt zur Podiumsdiskussion in den Großen Hörsaal für Chirurgie.
Innsbruck: Großer Hörsaal Chirugie | Die AbsolventInnenorganisation ALUMN-I-MED beleuchtet in einer Podiumsdiskussion die Zusammenarbeit des Medizinstandortes Tirol mit Vorarlberg. Die Beziehungen zwischen Tirol und Vorarlberg in diesem Bereich sind eng, so haben beispielsweise viele der Vorarlberger ÄrztInnen in Innsbruck studiert. Das Thema ist nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Debatte um einen drohenden ÄrztInnenmangel in Österreich sehr aktuell.
Werden in Innsbruck auch für Vorarlberg genügend ÄrztInnen ausgebildet? Wandern zu viele MedizinerInnen ab? Welche PatientInnen aus Vorarlberg werden in Innsbruck versorgt? Wie schaut es mit der Kostenabgeltung im föderalen System aus, ist diese gerecht? Welche Rolle spielen die Vorarlberger Landeskrankenhäuser auch in der Ausbildung der JungmedizinerInnen für die Medizinische Universität? Diese und viele weitere Fragen sollen im Rahmen einer Diskussion beantwortet werden.

BEGRÜSSUNG
Em.Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Raimund Margreiter - ALUMN-I-MED Präsident

MODERATION
Ao.Univ.-Prof. Dr. Christoph Brezinka - ALUMN-I-MED Vorstandsmitglied

IMPULSREFERATE
O. Univ.-Prof.in Dr.in Helga Fritsch
Rektorin Medizinische Universität Innsbruck

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Buchberger
Medizinischer Direktor und Prokurist der tirol kliniken

Dir. Dr. Gerald Fleisch
Geschäftsführung der Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.

MR Dr. Michael Jonas
Präsident Ärztekammer Vorarlberg

PODIUMSDISKUSSION

Anschließend laden ALUMN-I-MED und die Hypo Tirol Bank zum Buffet.

Weitere Informationen & Anmeldung: https://www.i-med.ac.at/event/podiumsdiskussion.ht...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.