18.05.2017, 22:54 Uhr

Innsbrucks Bischof der Mormonen heißt sein 10. Enkelkind mit "Amazing Grace" musikalisch willkommen

Innsbruck: Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) | Dass Mormonen glückliche Menschen sind und noch dazu äußerst familienorientiert, davon gibt auch der Innsbrucker Bischof der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage Zeugnis. Er selbst kam in der Zeit zur Welt, als Österreich nach dem zweiten Weltkrieg noch nach Freiheit durch den Abzug der Alliierten rang. Seine Kindheit war ganz anders, als die der heutigen Generation. Barfuß in einer kurzen speckigen Lederhose, ergründete er mit seinen Spielkameraden die unverbauten Felder des Innsbrucker Stadtteils Reichenau. Der ein oder andere zerfallen Bunker aus dem zweiten Weltkrieg diente dabei als Spielkulisse.

Es ist eine Gnade, in diese Zeit geboren zu sein, denn es begann eine Zeit des Friedens in den meisten Teilen Europas. Die rasante industrielle und technologische Entwicklung brachte zudem den Wohlstand, den viele heute als selbstverständlich erachten. Und das ist, was sich Bischof Egger für seine Enkelkinder wünscht, dass sich diese heranwachsende Generation bewusst wird, wie wertvoll dieses in Europa durch gemeinsame Anstrengungen erreichte Vermächtnis von Frieden, Freiheit und Wohlstand ist. In dieser Dankbarkeit sollen sich ihre Herzen wieder vermehrt dem zuwenden, den wir allgemein als Schöpfer bezeichnen, um letztlich auch seine Gnade zu erkennen.

Seiner kürzlich geborenen Enkeltochter Johanna ist dieses Lied „Amazing Grace“ gewidmet, gesungen von „BYU Noteworthy“, einer vokalen Gesangsgruppe von Studentinnen der Brigham Young Universtät.

Gottesdienst am Sonntag

09:30 Uhr Abendmahlgottesdienst
10:50 Uhr Sonntagsschule (alle Altersstufen)
11:40 Uhr Klassen für Kinder (PV), Jugend (JD, JM), Studenten (JAE), Frauen (FHV) und Männer (Kollegium)

Montag und Mittwoch jeweils 19:00 Uhr

Seminare und Aktivitäten für junge Leute (Singles)

Die Familienforschungsstelle(Genealogie)


ist nach Vereinbarung geöffnet.

Ort: Gemeindezentrum der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, Innsbruck, Philippine-Welser-Straße 16 (Amras)
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.