12.01.2018, 12:57 Uhr

Neuer Generalvikar Propst Florian Huber

Bischof Hermann Glettler mit dem neuen Generalvikar Florian Huber. (Foto: Diözese Innsbruck/Rosenkranz)

Ein neuer Generalvikar folgt nun mit dem Propst von St. Jakob, Florian Huber auf den scheidenden Jakob Bürgler und Roland Buemberger, die Vertretung des Diözesanadministrators. Am 2. Februar 2018 wird Huber sein neues Amt antreten.

TIROL. Ernannt von Bischof Hermann Glettler, kann sich Propst Florian Huber nun auf neue Aufgaben freuen. Der 1981 zum Priester geweihte und ehemaliger Kooperator der Pfarre St. Paulus in Innsbruck, war seit 2004 designierter Generalvikar Dompfarrer (Propst von St. Jakob). Seit 2008 ist Florian Huber Dekan von Innsbruck. Zudem leitete er elf Jahre lang das Seelsorgeamt in der Diözese Innsbruck. Dies führte er auch seit 2012 als Leiter des Seelsorgeraumes Dreiheiligen - St. Jakob weiter. Dies und das Amt als Pfarrer der Dompfarre St. Jakob wird Huber weiterhin beibehalten. 

Bischof Hermann Glettler ist mit der Personalentscheidung sehr zufrieden und betont: "Propst Florian Huber bringt aus den vielfältigen Verantwortungsbereichen, in denen er bisher tätig war, eine ausgesprochen gute Kenntnis unserer Diözese mit. Er hat in umfassenden Leitungsaufgaben Führungsqualität bewiesen."

Huber selbst äußert sich zu seiner Ernennung folgend: "Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das mir Bischof Hermann entgegengebracht hat. Ich setze auch weiterhin auf das gute Miteinander in unserer Diözese, das ich schon bisher im Laufe meines priesterlichen Dienstes vielfach erfahren habe.“

Mehr News aus Tirol: Nachrichten aus Tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.