06.11.2017, 12:24 Uhr

Rehbock und Gams bei Hubertusfeier

Bezirksjägermeisterin Fiona Arnold mit Tampurmajor der Musikkapelle Amras, Hans Zimmermann, und Amraser Schützenhauptmann Alexander Stampf

Die Innsbrucker Jäger dankten am Freitag dem heiligen Hubertus.

AMRAS (sara). Sie ist quasi der Erntedank der Jäger, bei dem sich alle Weidmänner bei dem heiligen Hubertus - dem Patron der Jäger - für die erfolgreiche Jagdsaison bedanken. Die Rede ist von der Hubertusfeier. Diese fand für die Innsbrucker JägerInnen am Freitag, dem 3. November, beim Amraser Stecherplatz statt. Der Wagen mit einem Reh und einem Gamsbock war der Mittelpunkt des Umzuges und wurde vom Pfarrer gesegnet. "Normalerweise ist es ein Hirsch, aber Innsbruck-Stadt hat kein Rotwild", erklärte eine Jägerin. Nach der Messe und Ansprachen von Ehrengästen sowie dem Jagdpächter wurden alle zur Agape geladen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.