27.08.2016, 19:28 Uhr

Stimmgewaltiges Finale des Cesti-Gesangswettberbs

Der Gewinner des Wettbewerbs, Morgan Pearse, ist überwältigt.

Australier gewinnt den siebten Cesti-Wettbewerb

INNSBRUCK: Vergangenen Freitag fand im Zuge der Innsbrucker Festwochen der alten Musik der siebte internationale Gesangswettbewerb für die Barockoper Pietro Antonio Cesti statt. Acht Finalisten von insgesamt 85 Kandidaten aus über 33 Nationen schafften es in das fulminante Finalkonzert. Die hochkarätige Jury mit dem Vorsitzenden, Sebastian F. Schwarz, Direktor des Glyndebourne Opera Festivals, kürte den Australier Morgan Pearse (Bariton) zum Gewinner des Wettbewerbs. Platz zwei belegte die Österreicherin, Sophie Rennert, die zudem mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Im Mittelpunkt des musikalischen Programms standen Arien aus der Oper „Octavia“ von Reinhard Keiser, die nächstes Jahr als BAROCKOPER:JUNG aufgeführt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.