22.01.2018, 10:50 Uhr

2017: Landesinformation für Bürger immer zeitgemäßer

LR Johannes Tratter zieht Bilanz über die Öffentlichkeitsarbeit des Landes im Jahr 2017. (Foto: Land Tirol/Cammerlander)

2017 konnte das Land Tirol mit einer starken Öffentlichkeitsarbeit punkten. Das lag zum einen an neuen Kommunikationskanälen und zum anderen an alt Bewährtem. Der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Landesrat Johannes Tratter, ist mit dem 2017 Ergebnis zufrieden. Eine "offene, serviceorientierte Kommunikation" die "umfassend über die Aktivitäten der Landesverwaltung" informiert, war für die Bürger ausschlaggebend.

TIROL. Das Land geht mit der Zeit und so war eine zeitgemäße Informationsverbreitung für alle BürgerInnen längst überfällig. Die Landeshomepage wurde userfreundlicher gestaltet und das Großprojekt zur Barrierefreiheit, "Leicht Lesen / Leichte Sprache LLA2" wurde ausgebaut. Jetzt ist es auch Menschen mit Beeinträchtigungen möglich, die Infos des Landes zu konsumieren. 

Land Tirol auf social media Netzwerken

Der Weg in Richtung social media hat sich bewährt und LR Tratter erläutert: „Seit Mitte des Jahres 2017 ist das Land Tirol neben Facebook, Twitter und Youtube jetzt auch auf Instagram vertreten. Die Nutzung von social media Kanälen ermöglicht es uns ein Mehr an Transparenz zu gewährleisten und insbesondere junge Menschen zu erreichen.“
Besonders gut wurde das Angebot am Tag der offenen Tür, dem Nationalfeiertag 26. Oktober angenommen. Über 15.000 TirolerInnen nahmen an der Veranstaltung teil und informierten sich über den Schwerpunkt des Tages "digitale Technologie". 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten aus Tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.