25.06.2014, 16:03 Uhr

Autorenprofil - MARKUS BARANDUN

Der Freidenker und Autor Markus Barandun hat mit Lao-Ly-Tschen ein unvergleichliches Werk geschaffen.
MARKUS BARANDUN, 1959 in der Schweiz geboren, Wahltiroler, Freidenker. Die Ausbildung war das Leben selbst. Immer auf der Suche nach der letztgültigen Wahrheit, stieß er auf Geschichten, die aufgrund ihres hohen Wertes der Bedeutungslosigkeit entrissen werden mussten, um sie ins Licht der Öffentlichkeit zu stellen. Eine Suche, die in ihrem Ziel letztlich auch das Finden der Wahrheit und deren Anwendung erstrebt.

Diesen Weg einmal eingeschlagen, gibt es kein Zurück.

Mit "Lao-Ly-Tschen" begibt sich der Autor auf eine abenteuerliche Reise, die sich letztlich über ein ganzes Menschenleben erstreckt. Sprachlich glanzvoll schildert er den einmaligen Lebensweg seines Protagonisten, der aufgrund seiner besonderen Fähigkeiten und seiner großen Weisheit als Träger des Lama-Titels auserkoren, sein Leben der Heilkunst verschrieben hat. Auf unvergleichliche Art und Weise entführt der Autor die Leser ins Reich der Mitte und gibt dessen Geheimnisse preis.


Das Buch ist in gedruckter Form (ISBN 978-3-902824-39-4) und als eBook im Verlag GS Publishing erschienen.


Buchtipp


Buchvorstellung

„Niemals nützt dir das Wissen von Leben und Gesundheit, ohne das Wissen vom Tod.“

Bereit die höchste Würde der Ärzteschaft im Reich der Mitte, den Lama-Titel, im berühmten Ärztekloster Tse-Prong zu empfangen, kann Lao-Ly-Tschen auch dieses Geheimnis noch von dem sterbenden Abt Raptang-Tse erfahren. Unfreiwillig und autodidaktisch ist Lao-Ly-Tschen wohl zum berühmtesten Arzt seiner Epoche in China herangereift, auf dessen Erkenntnissen noch heute die traditionelle chinesische Medizin angewendet wird. Seine Lebensgeschichte, welche, nie erfasst, gänzlich von seiner ärztlichen Pionierleistung überlagert ist, soll hier vor dem Vergessen bewahrt werden.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.