17.11.2017, 02:53 Uhr

Bischofsweihe, Kinder und ein großes Fest

Über 500 Ministranten machen Luftsprünge...Die Freude der gemeinsamen Feier im Gottesdienst soll andauern und so gibt es im Anschluss daran noch ein fest für Kinder und Jugendliche. (Foto: franziskaner.net/ Br. Igor Hollmann)
Innsbruck: Tirol |

Dem Kinderfest 1988 mit dem Papst in der Olympiahalle folgt nun die Bischofsweihe -

Als feststand, dass Papst Johannes Paul II. bei seinem zweiten Österreich-Besuch auch in Innsbruck Station machen würde, war die spontane Idee des damaligen Bischofs Reinhold Stecher: „Ein Kinderfest! – Ein eigenes Kinderfest hat es noch bei keiner Papstreise gegeben!“
Mit großer Vorfreude und einem ungeheuren Elan wurden die Vorbereitungen über Monate hinweg getroffen. Und tatsächlich wurde die Begegnung der Kinder mit dem hohen Gast aus Rom eine herzliche Begegnung auf Augenhöhe. Der Fußball spielende Papst inmitten tausender Kinder aus ganz Tirol ist mir noch lebhaft vor Augen.

30 Jahre nach dem Papst – wieder ein Bischof mit Herz für die Kinder

Das junge Gesicht der Kirche soll einen großen Platz im Festablauf der Bischofsweihe bekommen. Über 500 Ministranten stehen bereits in den Startlöchern um den Weihegottesdienst mitzufeiern. 
Jungschar- und Jugendseelsorger Kidane Korobza freut sich auf den Tag: „Nun haben wir einen Bischof, der sich besonders für Kinder und Jugendliche interessiert und mit ihnen den Weg gehen will. Die Freude bei Kindern und Jugendlichen ist groß.“ Nach dem Weihegottesdienst und einer Stärkung wird mit einem Mitmachtrommelworkshop in den bunten Nachmittag gestartet. In Zentrum des Programmes stehen Begegnung und Spaß.

Geht, heilt und verkündet - Jugendprogramm dem Wahlspruch des Bischofs gewidmet 

Das Angebot von Katholischer Jungschar, Katholischer Jugend und Young Caritas beschäftigt sich mit Glettlers Leitspruch „Geht, heilt und verkündet“
Eingeladen sind alle hin zu gehen zu den verschiedensten Stationen wie z. B. Spiel & Spaß mit dem Spielbus, einer Cocktaillounge, Fotobox und noch vieles mehr.
In der Künstlerecke ist heil-same Ruhe zu finden und vielleicht sogar gemeinsam mit dem Bischof die große Leinwand zu gestalten.
Die Band „Slouft“ lädt ein die Freude des Tages zu verkünden und rockt bei der Bühne ab. Um 17:00 Uhr treffen sich alle zum gemeinsamen Abschluss.

Noch ein paar Tage bis zum großen Fest

Schön wäre es, wenn die Kinder von 1988 heute mit ihren Familien, mit ihren Kindern zum Fest der Bischofsweihe kämen. Noch ist Zeit, sich zu entschließen. Die Mitfeier der Bischofsweihe in der Olympiahalle ist ausnahmslos nur mit gültigen Platzkarten möglich. Diese Karten sind kostenlos in allen Vorverkaufsstellen von Ö-Ticket erhältlich: Online auf http://www.oeticket.com       
Am 2. Dezember ab 8 Uhr an den Tageskassen in der Olympiahalle.
Abholung von Platzkarten
Online bestellte Platzkarten können auch zur Abholung hinterlegt werden im:
oeticket Center Innsbruck, Ticketcenter Schmid Olympiahalle, 6020 Innsbruck, Olympiastraße 10, jeweils Montag - Freitag von 11.00 - 19.00 Uhr oder an der Tageskasse direkt bei der Olympiahalle am 2. Dezember ab 8 Uhr.

Alle weiteren Informationen zu Ablauf der Bischofsweihe, Einlass und Sitzplätze, Mitfeier von MinistrantInnen, Rollstuhlfahrer und Gebärdensprache, Freiwilligendienst, Anreise sowie Parkmöglichkeiten finden Sie unter
http://www.dibk.at          
 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.