11.11.2016, 04:00 Uhr

Bora Ćosić: Konsul in Belgrad

Nicht politisch, sondern sehr persönlich

Bora Ćosić – ein hochdekorierter serbischer Schriftsteller – erzählt in seinem Buch über sein Leben in Belgrad. So stimmungsvoll beschreibt er die "weiße Stadt", dass man sofort eine Reise buchen will, um die Orte des Geschehens persönlich gesehen zu haben. Er umspannt dabei einen langen Zeitraum und beschreibt nicht nur seine eigene Geschichte von 1937 bis 1990, sondern auch die von Belgrad. Inklusive dem Kommunismus und aufflackernden Nationalismus. Ein lesenswertes Buch, das nach Osteuropa entführt!

Bora Ćosić: Konsul in Belgrad, Folio Verlag, 239 Seiten, 22 Euro
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.