21.10.2014, 16:17 Uhr

Brittens monumentales "War Requiem" in Innsbruck

(Foto: Tiroler Sängerbund)

Am Nationalfeiertag wird das War Requiem mit rund 300 Mitwirkenden im Congress Innsbruck aufgeführt. Noch gibt es Restkarten.

Das Requiem gilt als eines der Hauptwerke des englischen Komponisten Benjamin Britten (1913-1976). Dass es nicht häufiger aufgeführt wird, liegt auch an der gigantischen Besetzung. An der Tiroler Erstaufführung am kommenden Sonntag in der Dogana des Congresshauses werden 100 Musiker und 200 Sängerinnen und Sänger mitwirken. So werden das Tiroler Symphonieorchester, ein Innsbrucker Kammerorchester, der Opernchor des Tiroler Landestheaters und fünf weitere Chöre aus Nord- und Südtirol musizieren. Als Dirigent fungiert Claudio Büchler.

Das Konzert beginnt um 18:00. Karten sind im Büro des Tiroler Sängerbundes, Museumstraße 33 oder in der Innsbruck Information, Burggraben 3, erhältlich. Sitzplätze kosten zwischen 30 und 40 Euro, Stehplätze 18 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.