27.11.2017, 17:21 Uhr

Der Innsbrucker Flughafen knackt zum 3. Mal in Folge die 1- Million-Passagiergrenze

In der Mitte vorne Sjouke Tjeerdsma mit der Transavia Crew und der Flughafengeschäftsleitung. (Foto: Flughafen Innsbruck)

So früh wie noch nie konnte bereits am 27. November um 16:00 Uhr der 1.000.000ste Passagier des Jahres 2017 – übrigens ein Niederländer – verabschiedet werden.

INNSBRUCK. Flughafengeschäftsführer DI Marco Pernetta verabschiedete zusammen mit den Prokuristen Mag. (FH) Patrick Dierich und Helmut Wurm auf dem Transavia-Flug HV 6686 von Innsbruck nach Eindhoven Herrn Sjouke Tjeerdsma als 1.000.000sten Passagier des heurigen Jahres. Herr Tjeerdsma ist ein echter Stammgast in Tirol und verbringt seit 24 Jahren traditionell ein Wochenende mit Freunden in Ischgl. Und so ließ er sich auch in diesem Jahr das Ischgler Ski-Opening am vergangenen Wochenende nicht entgehen.„Es freut uns besonders, dass wir die Millionenmarke so früh wie noch nie erreichen konnten.

Das Jahr 2017 war bisher durchaus bewegt und hat auch uns mit der Insolvenz der Fluglinien Monarch und airberlin vor Herausforderungen gestellt“, fasst Flughafengeschäftsführer DI Marco Pernetta zusammen.„Umso positiver war das Engagement der Fluglinien British Airways, easyJet und Transavia für uns. Ihre Flüge nach London und Amsterdam wurden in diesem Herbst erstmals ganzjährig angeboten“.


Positiver Ausblick auf die Wintersaison

Nun steht der Beginn der Wintersaison in den Startlöchern. Ab Anfang Dezember wird das Flugprogramm mit einem vielfältigen Angebot an europäischen Metropolen, die direkt ab Innsbruck erreicht werden können, volle Fahrt aufnehmen.NEU in diesem Winter sind Antwerpen (mit der Fluglinie TUI Belgium) mit zwei wöchentlichen Flugverbindungen und St. Petersburg (mit der Fluglinie Sibir Airlines) mit einem Flug pro Woche. Zusätzlich wird British Airways nach einem erfolgreichen ersten Jahr die Frequenzen nach London Heathrow auf sieben Flüge pro Woche erhöhen und damit eine noch bessere Anbindung in die britische Hauptstadt ermöglichen.
Die Zeit zwischen Anfang Dezember und Anfang April gilt am Flughafen Innsbruck als Hochsaison. Tausende Wintertouristen werden in dieser Zeit nach Tirol fliegen, um in den Bergen ihren Winterurlaub zu verbringen. Ausgehend von der bisher guten Schneelage sieht man der Wintersaison am Flughafen Innsbruck positiv entgegen.
Sollte der Dezember wie geplant verlaufen, rechnet man mit einem Rekordergebnis von rund 1,1 Millionen Passagieren im Jahr 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.