10.02.2017, 09:42 Uhr

Drei neue Sightseer für die Stadt

Mit dem neuen Sightseer-Bus werden die Touristen ihre Freude haben: Große Fenster und Kinderprogramm erwarten sie.

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe haben kürzlich drei Sightseer-Busse vorgestellt.

INNSBRUCK. Kürzlich wurden drei neue Sightseer-Busse vorgestellt. Der Sightseer beförderte bisher jährlich zirka 45.000 Touristen. Neuigkeiten: Sie sind größer – statt 29 gibt es 49 Sitzplätze –, behindertengerecht und verfügen über größere Fensterfronten. Außerdem wurden die Erklärungstexte neu geschrieben (für die Erwachsenen vom Innsbrucker Autor Bernd Schuchter, für die Kinder vom Journalisten Reinhard Ebner) und drei neue Sprachen kamen dazu (Arabisch, Japanisch und Holländisch), russisch wurde gestrichen.


300.000 Euro pro Sightseer

Die Kosten für einen Sightseer betragen 300.000 Euro. Bgm. Christine Oppitz-Plörer ist vom Erfolg der neuen Busse überzeugt und appelliert auch an die Bevölkerung: "Oft wissen Fremde mehr über die bedeutenden Schätze unserer Stadt als wir, die Bewohner. Jeder sollte einmal mit dem Sightseer fahren." Dafür benötigt man aber ein Spezialticket, das Jahres-Ticket ist nicht gültig: 14 Euro kostet die Fahrt mit dem 24-Stunden-Sightseer-Ticket.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.