16.10.2014, 15:03 Uhr

Ein neuer Schulgarten für die VS-Amras.

Von links -Clemens Moser, Dir. Christian Bramböck, Dr.Karin Zangerl und Ing.Thomas Klingler.
Ein neuer Schulgarten für die VS Amras

Ein langgehegter Wunsch ging für die Kinder und Lehrerinnen der Volksschule Amras in Erfüllung: Ein eigener Schulgarten! Nach einer hervorragenden Planungsphase mit Clemens Moser vom Amt für Grünanlagen der Stadt Innsbruck und in Zusammenarbeit mit dem Schulamt wurden Beete aufgestellt und befüllt, Bäume und Sträucher gepflanzt, die Stiegen und Platten erneuert und befestigt - alles in allem eine ganz tolle Arbeit! Für die Pädagoginnen aber besonders wichtig: Durch die Arbeit im Schulgarten gewinnen die Kinder nun Kenntnisse über Nutzpflanzen und ihre Lebensgrundlagen. Sie beobachten die Pflanzen in ihrer Entwicklung von der Keimung bis zur Ernte und erhalten bei der Pflege der Pflanzen über einen längeren Zeitraum erste Einblicke in die Keim – und Wachstumsbedingungen der ausgewählten Pflanzen in Verbindung mit dem jahreszeitlichen Rhythmus. Damit leistet der lebensnahe Sachunterricht einen wesentlichen Beitrag zur Identitäts- und Persönlichkeitsbildung und befähigt so zur Übernahme von Verantwortung und aktiver Teilnahme an der Gestaltung der Lebenswirklichkeit.
Mit einer kleinen feinen Einweihefeier bedankten sich die Kinder und Lehrerinnen der 2.Klassen der VS Amras auf ihre Art mit dem „Karottenmambo“ bei Frau Dr. Karin Zangerl (Amt für Familie, Bildung und Gesellschaft ) und bei Ing. Thomas Klingler bzw. Clemens Moser (Amt für Grünanlagen der Stadt Innsbruck) für die Umsetzung des Schulgartenprojektes.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
3.770
Bianca Jenewein aus Hall-Rum | 17.10.2014 | 10:33   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.